Als Neuzugänge machten schon mal Bekanntschaft mit dem Rasen im Jahn-Park: Philip Messingschlager (FSV Erlangen-Bruck), Patrick Hagen (FSV Erlangen-Bruck), Thomas Roas (SV Buckenhofen), Tom Jäckel (SV Buckenhofen), Miguel Gonzales DJK/SC Neuses), Hayri Özedemir (SV Buckenhofen) und Torwart Benjamin Seith (FC Baunach).

In seinen Begrüßungsworten freute sich das Jahn-Aushängeschild und Vorstandsmitglied Christian Springer, einen kompakten Kader für die Bayernliga begrüßen so können. Jede Position sei derzeit doppelt besetzt, um den Anforderungen in der neuen Liga gerecht zu werden.

Auch das Trainergespann wurde ergänzt. Neben Cheftrainer Michael Hutzler wird sich nun auch Christian Michl in einer Doppelfunktion als Spieler und Co-Trainer um die Athletik der Spieler kümmern, "die in dieser Spielklasse einen immer höheren Stellenwert einnimmt", wie der Ex-Profi in Diensten des 1. FC Köln und FC St. Pauli, Christian Springer, einzuschätzen weiß.


Einstellig soll's werden



Die Zielsetzung ist eindeutig formuliert: Ein einstelliger Tabellenplatz wird angestrebt, die hinteren Ränge sollen schnellstmöglich gemieden werden. Saisonstart ist schon recht zeitig: Am 21. Juli geht es los. Wann und gegen wen, ist aber noch offen.

Dem Jahn bleiben somit rund fünf Wochen, um sich auf die ab der Saison 2012/13 zweigleisige Bayernliga entsprechend vorzubereiten. Das Team wurde gezielt nach der abgelaufenen Saison entsprechend verstärkt, so Trainer Michael Hutzler beim ersten Training. "Geht engagiert an die Sache ran und habt Spaß dabei", so motivierte Hutzler seine Mannen vor dem ersten lockeren Training, " damit wir fit in die neue Saison starten können". Auch Christian Springer war sich beim ersten Training nicht zu schade, beim Trainingskick auszuhelfen.