Kirchehrenbach
Kunstrad

Die Concordia ist obenauf

Bei der Bezirksmeisterschaft räumen die Kirchehrenbacher Sportler wieder einige Titel ab - und stehen mehrmals auf dem Treppchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Anna-Lena Wagner und Linda Kasseck wurden Bezirksmeister im Zweier-Kunstrad.  Foto: privat
Anna-Lena Wagner und Linda Kasseck wurden Bezirksmeister im Zweier-Kunstrad. Foto: privat
Zwei Meistertitel und drei Vizemeistertitel sprangen für die Kirchehrenbacher Kunstradsportler bei den Oberfränkischen Meisterschaften der Schüler und Elite in der Hallstadter Schulturnhalle heraus. Aus Sicht der Concordia Kirchehrenbach waren es die Zweierpaare, die besonders erfolgreich waren. Bereits am Vormittag gingen Eva und Annette Schmidt sowie Sandra und Melissa Schütz zum ersten Mal in der Erwachsenenklasse an den Start. Da es Eva Schmidt nach ihrem Abitur erst einmal ins Ausland zieht, war dies auch vorerst der letzte Wettkampf der Schmidt-Schwestern. Allerdings klappte diese letzte Kür nicht perfekt, da sie am Übergang zum Lenkersitzsteiger scheiterten und diesen dann mitsamt der Folgeübung weglassen mussten. Dennoch freuten sich die beiden über Platz zwei.


Der Titel ging an Sandra und Melissa Schütz, die auch in der Eliteklasse die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft erreichen wollten, doch die beiden machten es spannend. Ausgerechnet bei ihrer neuen Übung, dem Lenkersitzsteiger rückwärts, stieg Sandra vom Rad. Das kostete neben den Abzugspunkten vor allem noch wertvolle Zeit. Mit 50,63 Punkten reichte es den beiden dann genauso knapp zur Bayerischen Meisterschaft, für die sie 50 Punkte benötigten.

Kasseck und Wagner ganz stark

Am Nachmittag ging dann Anna-Lena Wagner mit ihrer Partnerin Linda Kasseck im Zweier-Kunstrad der Schülerinnen mit der zweithöchsten Schwierigkeit an den Start. Während ihrer Kür machte sich ihre gute Vorbereitung bezahlt, das Kampfgericht konnte den beiden kaum Abzüge geben. Am Ende stand mit 29,89 Punkten eine neue Bestleistung und der sichere zweite Platz fest. Doch als das nachfolgende Paar aus Eckersdorf patzte, war die Freude über den Bezirksmeistertitel noch größer.

Im Einer-Kunstradfahren der Jüngsten (U9) zeigte Madlin Thiele einen hervorragenden ersten Wettkampf. Auch sie verbesserte sich mit ihrer guten Kür in der Rangliste und durfte sich über Platz zwei und die Silbermedaille freuen.

Nicht ganz so gut lief es bei den Schülerinnen U13. Vanessa Meixner musste für einige Unsicherheiten hohe Abzüge hinnehmen, so dass es am Ende mit 41,00 Punkten nur für den undankbaren vierten Platz reichte. Hier strauchelte auch die Favoritin Vanessa Stein aus Eckersdorf, die noch hinter Meixner auf Rang fünf landete. Maike Kuhn verbesserte sich hier auf den 11. Platz. Bei den Schülerinnen U11 zeigte Theresa Wohlhöfner mit 26,15 Punkten und Platz sechs eine gute Vorstellung.

Eine Überraschung gab es im Einer-Kunstradfahren der Schülerinnen U15. Hier ging Linda Kasseck knapp vor Paulina Roth aus Hallstadt mit der höchsten Schwierigkeit an den Start. Zuvor zeigte bereits Anna-Lena Wagner eine tolle Kür und legte gute 39,62 Punkte vor. Die Hallstädterin konnte diese nach einem Sturz nur knapp überbieten. Im Anschluss begann Kasseck ihr Programm gut. Dann ließ sie eine Schwierigkeit aus, so dass die Punkte nach unten fielen. Nach einem Sturz und weiteren Abzügen reichte es nur für 36,21 Punkte und den vierten Platz. Über den überraschenden Vizemeistertitel freute sich dann Anna-Lena Wagner vor Annika Eckert aus Eckersdorf. dm
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren