Gräfenberg
Hallenfußball

Budenzauber in Gräfenberg

An diesem Wochenende beginnt die große Turnier-Serie des TSV. Das Highlight steigt im neuen Jahr am 3. Januar - mit dem Titelverteidiger und der Club-Reserve
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Medieninteresse beim Cup der Vereinigten Raiffeisenbanken, das heuer am 3. Januar stattfindet, steigt jährlich. Zahlreiche Fotografen - und rechts auch Trainer Michael Hutzler - hielten den Moment fest, als sich Jahn Forchheim im Vorjahr erstmals den Titel holte.   Foto: Leo Hühnlein
Das Medieninteresse beim Cup der Vereinigten Raiffeisenbanken, das heuer am 3. Januar stattfindet, steigt jährlich. Zahlreiche Fotografen - und rechts auch Trainer Michael Hutzler - hielten den Moment fest, als sich Jahn Forchheim im Vorjahr erstmals den Titel holte. Foto: Leo Hühnlein
Beim 21. Dreikönigs-Hallenturnier des TSV Gräfenberg treten Mannschaften aus dem Damen-, Herren-, Jugend- und AH-Bereich an, die im laufenden Spielbetrieb von der B-Klasse bis zur Regionalliga im Einsatz sind. Wie schon in den vergangenen Jahren treten alle Vereine in ihrer derzeitigen Bestbesetzung an, bei allen Turnieren wird mit Rundum-Bande gespielt.

Den Auftakt im alten Jahr machen im Turnier um den Schneeberg & Kraus-Cup die Kids der F-Jugend mit den Mannschaften der (SG) SpVgg Weißenohe / FC Stöckach, SpVgg Hüttenbach, FC Dormitz, (SG) FC Thuisbrunn/Egloffstein, TSV Ebermannstadt, SV Bubenreuth, TSV Brand und TSV Gräfenberg am Samstag, 27. Dezember, ab 13 Uhr (Eintritt frei). Ebenfalls an diesem Samstag ab 18 Uhr folgt ein erster Höhepunkt der Turnierserie beim Autohaus-Hartmann-Cup, bei dem die 1. Mannschaften der Vereine 1.
FC Kalchreuth, TSV Kirchehrenbach, SC Adelsdorf, DJK Weingarts, SV Ermreuth, FC Troschenreuth, TSV Brand und TSV 09 Gräfenberg antreten (Eintritt fünf Euro, ermäßigt drei Euro). Einen Tag später, am Sonntag, den 28. Dezember, spielen ab 9.30 Uhr die Alten Herren um den Armin-Wölfel-Cup in der Besetzung FC Stöckach, TSV Kirchehrenbach, SC Eckenhaid, TSV Ochenbruck, SK Heuchling, FC Thuisbrunn, FC Eschenau und TSV Gräfenberg. Am Nachmittag treffen ab 15.30 Uhr im ISE-Cup die Reserve-Mannschaften FC Thuisbrunn II, SV Ermreuth II, SV Wolfsberg II, TSV Kirchehrenbach II, DJK Weingarts II, SV Hiltpoltstein II, FC Eschenau II und TSV Gräfenberg II aufeinander. Der Eintritt zu allen Spielen an diesem Tag ist frei.

Zum Turnierauftakt im neuen Jahr spielen am Freitag, 2. Januar, ab 18 Uhr die A-Klasse- Mannschaften des SV Plech, FC Dormitz, DJK Kersbach, SC Eckenhaid, SV Wolfsberg, FC Stöckach, FC Thuisbrunn sowie der B-Klassist TSV Gräfenberg II den Open-Mind-Cup aus (Eintritt vier Euro, ermäßigt zwei Euro).

Highlight mit der Club-Reserve

Absoluter Höhepunkt der Turnierserie ist das Hauptturnier der 1. Mannschaften um den Pokal der Vereinigten Raiffeisenbanken am Samstag, 3. Januar, ab 14 Uhr, an dem folgende Vereine teilnehmen: 1. FC Nürnberg II, SpVgg Oberfranken Bayreuth, TSV Buch, SpVgg Jahn Forchheim, FSV Erlangen-Bruck, 1. SC Feucht, TSV Gräfenberg und der Sieger des diesjährigen Hartmann-Cups (Eintritt sieben Euro, ermäßigt fünf Euro).

Den Abschluss des Dreikönigsturniers bildet am Sonntag, 4. Januar, ab 10 Uhr zunächst das Aufeinandertreffen der B-Jugend-Mannschaften der JFG Fränkische Schweiz, (SG) SV Hetzles, JFG Schnaittachtal, (SG) FC Thuisbrunn, (SG) SpVgg Weißenohe, TSC Bärnfels, FC Leutenbach und SG Gräfenberg/Weingarts im Fahrschule-Heck-Cup. Abschließend folgt das Turnier der Damen-Mannschaften um den REWE-Cup mit den Spielerinnen vom TSV Neunhof, FC Stöckach, ASV Forth, FC Edelsfeld, SpVgg Reuth, SpVgg Effeltrich, TSV Ebermannstadt und TSV Gräfenberg ab 15 Uhr. Der Eintritt an diesem Tag ist frei. red



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren