Poxdorf

SPD und Ökologen in Poxdorf treten mit acht Kandidaten an

Die "SPD und Ökologen" in Poxdorf hatten Schwierigkeiten bei der Suche nach Kandidaten für die Kommunalwahl. Doch jetzt steht die Liste mit acht Bewerbern.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Nominierungsveranstaltung der SPD in Poxdorf (vorne v. l.): Wilmya Zimmermann, Alfons Niebler, Gisela Marquardt,  Loni  Kintopp, Andreas Lutz;  (hinten) Claus Herrmannsdörfer, Helmut Seidel, Horst Brauckmeier,  Harald Pfeiffer und  David Dederichs Foto: Dagmar Niemann
In der Nominierungsveranstaltung der SPD in Poxdorf (vorne v. l.): Wilmya Zimmermann, Alfons Niebler, Gisela Marquardt, Loni Kintopp, Andreas Lutz; (hinten) Claus Herrmannsdörfer, Helmut Seidel, Horst Brauckmeier, Harald Pfeiffer und David Dederichs Foto: Dagmar Niemann

Die "SPD und Ökologen", wie sie sich nennen, nominierten ihre Kandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl in der Gaststätte des Sportheims in Poxdorf. Zunächst begrüßte Wilmya Zimmermann, die Vorsitzende des Ortsvereins der SPD, die Parteimitglieder und Gäste, zu denen der SPD-Landratskandidat Reiner Büttner sowie die Kreisräte Laurenz Kuhmann und Wolfgang Fees gehörten. Nach einem kurzen Rückblick auf die Geschichte des 1989 gegründeten Ortsvereins berichtete Zimmermann mit Blick auf die vorliegende Kandidatenliste von ihren Schwierigkeiten bei der Suche nach jungen Leuten, die sich in der Gemeinde engagieren wollten. Auch die eigentlich gewünschte Quotierung, also der Wechsel zwischen männlichen und weiblichen Kandidaten auf der Wahlliste, habe man nicht ganz durchhalten können, da es nicht genug Kandidatinnen gegeben habe. Nachdem sich Reiner Büttner und Laurenz Kuhmann bereit erklärt hatten, der Wahlprozedur vorzustehen - Büttner als Wahlprüfungskommissionsleiter und Kuhmann als Versammlungsleiter -, stellten sich die drei Kandidatinnen und fünf Kandidaten in der Reihenfolge ihres Listenplatzes vor. Da die "SPD und Ökologen" 24 Wahlvorschläge machen dürfen - bei Gemeinden bis zu 3000 Einwohnern kann deren Zahl das Doppelte der zu wählenden Gemeinderäte (im Falle von Poxdorf zwölf) betragen -, werden alle Kandidatennamen auf der Wahlliste dreifach erscheinen. Auf Antrag von Andreas Lutz wurden noch zwei Ersatzkandidaten gesucht, damit bei Ausfall eines Kandidaten keine Stimmen verloren gehen. Nach Klärung dieser Formalitäten wählten die allein wahlberechtigten Parteimitglieder in geheimer Wahl die Kandidaten, segneten die Reihenfolge der Listenplätze ab und bestimmten die beiden Ersatzkandidaten sowie die beiden Beauftragten, die die Wahlvorschläge der SPD bis zum 23. Januar im Rathaus Effeltrich dem Wahlleiter übergeben werden. Beauftragte zur Übergabe der Wahlvorschläge sind Gisela Marquardt und Alfons Niebler.

Die Liste

Die Liste der SPD und Ökologen Poxdorf: 1. Gisela Marquardt, 2. Alfons Niebler, 3. Wilmya Zimmermann, 4. David Dederichs, 5. Loni Kintopp, 6. Andreas Lutz, 7. Harald Pfeiffer, 8. Claus Herrmannsdörfer; Ersatz: Helmut Seidel, Horst Braukmeier.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren