Laden...
Ebermannstadt
Jubiläum

Schüler spielen Einbürgerung

Im fünften Jahr von "Ebs spielt" präsentierten Gymnasiasten Spiele zu Integration und Geld verdienen. Das Event wartete mit noch mehr Attraktionen auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schüler des Gymnasiums Fränkische Schweiz entwarfen Würfelspiele zum Thema Integration.  Fotos: Andreas Hofbauer
Schüler des Gymnasiums Fränkische Schweiz entwarfen Würfelspiele zum Thema Integration. Fotos: Andreas Hofbauer
+17 Bilder

Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen zeigte sich "EBS spielt" nicht nur mit zahlreichen Neuerungen, sondern trotz sommerlicher Temperaturen mit einem wahren Besucheransturm. "Ich bin sehr begeistert wie viele Menschen den Weg in die Stadthalle Ebermannstadt gefunden haben", freute sich Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE). "Diese komplett von Spendengeldern getragene Veranstaltung so sehr aufblühen zu sehen ist einfach toll", meinte sie.

Pünktlich zum Jubiläum haben die Veranstalter nämlich einige namhafte Neuerungen zu verbuchen. Die Prominenteste: Die Turnhalle der Realschule Ebermannstadt war diesmal ebenfalls mit allerlei sportlichen Spielen gefüllt. Mit dabei das "Bungee Running", bei dem die Kinder an einem Bungee-Seil angebunden um die Wette laufen durften.

Football ohne Körperkontakt

Ein weiteres Spiel ist das sogenannte "Flag Football" der "Bamberg Phantoms". Bei dieser kontaktlosen Variante des American-Football-Sports bekommen die Spieler einen Bauchgürtel umgeschnallt. An der Hüfte hängen zwei weitere Gürtel herab, die der Gegenspieler abzureißen versucht. Sobald es ein Gegenspieler während des Spiels schafft, den Gürtel, im Spiel als Flagge bezeichnet, herauszuziehen, gilt der Football als erfolgreich erkämpt. Der flaggenberaubte Spieler muss stehen bleiben.

Der sechzehnjährige Joachim Haas und die Brüder Tim und Max Laske (16 und 17) waren vor Ort und erklärten allen Interessierten, was es damit auf sich hat. "Das ist im Prinzip wie echter Football, nur ohne die starken Tacklings und Zweikämpfe", meint Joachim. "Außerdem können wir so während der Winterpause trotzdem weiter Football spielen", waren sich die drei einig.

Ebenfalls neu: Die Q12 des Gymnasiums Fränkische Schweiz präsentierte selbst entwickelte Spiele zu dem übergeordneten Thema Politik. So konnten Besucher in die Haut von Flüchtlingen schlüpfen, mit dem Ziel der erfolgreichen Einbürgerung in Deutschland, oder auch Geld im Arbeitsleben verdienen. Egal mit welcher Schulbildung.

Bei den sommerlichen Temperaturen war auch der selbst gebaute "Lebend-Kicker" der Pfadfinder "Royal Rangers" aus Ebermannstadt ein echter Hit. "Wir haben den komplett selbst zusammengebaut. Auch die Eisenstangen haben wir zusammengeschweißt. Lediglich das Netz haben wir bestellt", erklärt die Leiterin Leah Damm vom Ebermannstadter Team "Kiwi". "Wir haben uns in der Gruppe auch relativ lange Gedanken gemacht, was wir denn bei "EBS spielt" anbieten können. Umso mehr freut es uns, dass unsere Kreation so gut angenommen wird", so Damm.

Auch der Imkerverein Ebermannstadt war mit von der Partie. Dem Vorsitzenden Richard Ruprecht (67) liegt dabei vor allem das Thema Bienensterben am Herzen. Deswegen bastelt er mit den Kindern besonders schonende "Samenbomben".

"Wir haben darauf geachtet nur insektenfreundliche Samen zu benutzen", erläuterte er.

Und wem das zu wenig Action war, der konnte am selben Stand sein eigenes Insektenhotel basteln, indem die Kinder Löcher in einen Holzscheit bohrten. "Mit den Bomben können sie den Garten schön bombardieren", scherzte der Vorsitzende. Und die Hotels helfen den Tieren Lebensraum zu erhalten. Organisiert wurde "EBS spielt" einmal mehr von Jörg Dettmer, Inhaber der Agentur "dots to impress". Er genießt vor allem den Veranstaltungstag, indem er sich die spielenden Menschen ansieht. "Besonders wenn die Erwachsenen wieder das innere Kind in sich entdecken und herauslassen, freut mich das ungemein. Dann hat sich die Mühe und der Stress der Organisation dieses Events schon gelohnt", schildert Dettmer

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren