Pretzfeld
Suche

Junger Schäferhund 80 Kilometer von Zuhause weg im Kreis Forchheim gesichtet

Bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) ist ein Schäferhund gesichtet worden, der über 80 Kilometer von zu Hause unterwegs war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schäferhund Enrico ist aus einem Garten in Thalmässing (Lkr. Roth) ausgerissen. In dieser Woche haben mehrere Passanten ihn in Pretzfeld gesehen. Zwischen den Orten liegen 80 Kilometer Luftlinie. Foto: Marc Peruffo
Schäferhund Enrico ist aus einem Garten in Thalmässing (Lkr. Roth) ausgerissen. In dieser Woche haben mehrere Passanten ihn in Pretzfeld gesehen. Zwischen den Orten liegen 80 Kilometer Luftlinie. Foto: Marc Peruffo
Bei Pretzfeld ist ein Schäferhund gesichtet worden, der über 80 Kilometer von zu Hause entlaufen ist. Vermutlich handelt es sich bei dem Tier um Schäferhund Enrico, der Ende Dezember aus einem Garten in Eysölden (Landkreis Roth) ausgebüxt ist.
Da wohnte Enrico erst seit einem Monat bei seinem Besitzer Marc Peruffo. "Enrico ist aus dem Garten ausgebüxt. Er ist mit seinen elf Monaten noch sehr jung und hat einen ausgeprägten Spieltrieb", berichtet Peruffo. Eine große Suchaktion beginnt, der 23-Jährige sorgt sich um den Hund.

Auf Facebook sucht er mit einer Vermissten-Anzeige. Am Anfang sei der Rüde noch in der Gegend um Thalmässing gesichtet worden. "Ein Jäger hat uns angerufen, weil Enrico auf einer Wildkamera aufgenommen wurde", sagt Peruffo.

Die Spur von Enrico führt schließlich bis in den Landkreis Forchheim: Zuletzt haben Passanten Hund Enrico in Pretzfeld gesehen, wie die Polizei Ebermannstadt berichtet. Verschiedene Personen teilten der Polizei am Donnerstag mit, dass sie im Bereich Lützelsdorf, beim Kirschenfestparkplatz Pretzfeld, in Wohlmuthshüll und Buckenreuth einen jungen, verspielten Schäferhund mit Halsband gesehen haben. Laut Peruffo trägt Enrico tatsächlich ein Gliederhalsband mit einer Markennummer darauf.


Enrico wurde nicht eingefangen

Der Hund konnte jedoch nicht eingefangen werden und läuft vermutlich immer noch in der Gegend umher "Die Leute, die Enrico sehen, sind sich sicher, dass er es ist. Weil er für sein junges Alter so groß ist", betont Peruffo.

Über die Facebook-Gruppe "Hundesuchhilfe Team Franken" meldete am Donnerstag eine Nutzerin, dass bei Pretzfeld Kirschgärten zwei mal hintereinander ein freilaufender Hund gesichtet wurde, am 13. und 14. Februar.Als Peruffo den Post sieht, fährt er in die Ortschaft und hängt Plakate in Supermärkten und einer Tankstelle auf. Die Hoffnung auf eine erfolgreiche Suche ist jetzt groß.

Wer hat Enrico gesehen?
Hinweise Sollte der Hund erneut gesehen werden, bittet die Polizei Ebermannstadt unter der Nummer 09194/73880 um Hinweise. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren