Wirtschaft

Richtfest gegenüber dem Busbahnhof in Neunkirchen

Richtfest hat die VR-Bank Erlangen am neuen Gebäude in Neunkirchen am Brand gefeiert. Dort entstehen auch eine Gewerbefläche und acht Wohnungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Baustelle mit dem Richtfestbaum Foto: Petra Malbrich
Die Baustelle mit dem Richtfestbaum Foto: Petra Malbrich
+9 Bilder
Der Zimmerer Werner Preißinger rückte seinen Hut zurecht und ging aufs Dach, in die Nähe des geschmückten Baums, dem Symbol für das Richtfest, das auf dem 1892 Quadratmeter großen Grundstück für das neue Gebäude der VR-Bank Erlangen gefeiert wurde. Die Verantwortlichen der Bank, der Baufirmen und der künftigen Geschäftsleute kamen zu der kleinen Feierstunde auf die Baustelle in Neunkirchen am Brand gekommen.

Auch der kleine Max, der den Baufortschritt täglich vom Fenster aus beobachtete, setzte seinen Helm auf, den er vom Chef des Bautrupps bekommen hatte. "Drei Hüte hat heute Martin Mehl auf. Als Zweiter Bürgermeister für die Gemeinde Neunkirchen, als Aufsichtsratsvorsitzender und als Mitglied des Bauausschusses", sagte Hans-Peter Lechner, Vorstand der VR-Bank Erlangen.


Einige Wohnungen schon vermietet

Sie feierten Richtfest für das neu entstandene Gebäude in der Von-Pechmann-Straße gegenüber dem Busbahnhof. Auch einige künftige Mieter kamen zu dem kleinen Fest. "Sie wünschen sich die Fertigstellung herbei", verriet Lechner. Denn in dem VR-Gebäude entstehen neben der 160 Quadratmeter umfassenden Gewerbefläche acht Wohnungen - vier Zweizimmer- und vier Dreizimmerwohnungen. Einige sind barrierefrei. Sechs Wohnungen in dem vier Millionen Euro teuren Gebäude sind bereits vermietet.

Das Gebäude in der Von-Pechmann-Straße ist nicht der einzige Bau der VR-Bank, "doch hier ist unser Leuchtturmprojekt", betonte Lechner und fügte scherzhaft an: "Wir machen tatsächlich noch Bankgeschäfte nebenbei."

Nicht zuletzt an dem großen Beratungszentrum der Bank, das ebenfalls in dem Gebäude untergebracht sein wird, ist das ersichtlich. 350 Quadratmeter wird die Gewerbefläche der Bank im Erdgeschoss zählen. 14 Außenstellplätze und 14 Tiefgaragenstellplätze sind ebenso vorgesehen.


Unfallfreier Verlauf


Vor allem über den bislang unfallfreien Verlauf freute sich Architekt Lutz Pasemann von der Firma Pasemann und Schierlein. Fertigstellung soll im letzten Quartal des Jahres sein. Unterdessen richteten sich alle Augen aufs Dach, wo Zimmerer Werner Preißinger den Richtspruch sagte, um dann mit allen Gästen in dem künftigen Café mit Backwarenverkauf der Firma "Brothaus" das Richtfest zu feiern.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren