Forchheim
Unterhaltung

Punkte für die Märchenhochzeit in Forchheim

Die Hochzeit der Forchheimerin Bianca Mainusch wurde von einem Fernsehteam des Senders Vox aufgezeichnet. Mit etwas Glück kann das Paar eine Traumreise gewinnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: privat
Foto: privat

Seit es die Sendereihe "Vier Hochzeiten, eine Traumreise" gibt, hat die Forchheimerin Bianca Mainusch keine einzige Folge verpasst. Bei der aktuellen Staffel steht sie selber im Mittelpunkt. Ihre Hochzeit am 13. Juli hat ein Kamerateam des Senders begleitet. Ebenfalls mit dabei: Ihre Konkurrentinnen um die Traumreise, die Punkte für das Brautkleid, die Location, das Essen und die Stimmung vergeben.

"Wir haben den 13. Juli gewählt, damit mein Mann den Hochzeitstag nicht vergessen kann. Er hat nämlich an diesem Tag Geburtstag", erklärt Bianca. Da war aber von Fernsehen noch keine Rede. Die Idee dafür kam von Bräutigam Mario. "Ich wollte, dass meine Frau wieder auf andere Gedanken kommt. Deshalb haben wir uns nach dem plötzlichen Tod meiner Schwiegermutter im November vergangenen Jahres für die Sendung beworben", erzählt Mario. Im April erhielt das Paar die Nachricht aus Köln, dass ihre Bewerbung erfolgreich war.

"Wir erhielten die Nachricht auf der Heimfahrt aus dem Urlaub in Ungarn. Ich war ganz aufgeregt", erinnert sich Bianca, die zu diesem Zeitpunkt den Ablauf bereits minuziös geplant hatte.

Probleme überwunden

Die ersten Schwierigkeiten waren da bereits überwunden. "Ich musste mich um ein Standesamt im Umkreis von Forchheim bemühen, weil in meiner Heimatstadt am Samstag keine Trauungen vollzogen werden. Auch der zuständige Seelsorger der Heimatpfarrei hatte abgewunken. "Samstag geht nicht", hatte er bedauert. Deshalb musste das Paar eine Pfarrerin aus Lichtenfels holen, um den Bund für Leben in der Schlosskapelle in Thurn mit Gottes Segen zu vollziehen.

"Es wurde tatsächlich die erwünschte Märchenhochzeit", strahlt Bianca, deren Friseurtermin für 6 Uhr anberaumt war. Zurück in der Wohnung ihrer Schwester, wo das TV-Team auf sie gewartet hatte, tauchte Mario zunächst im Schlafanzug auf. "Ein Spaß", schmunzelt der Bräutigam, ein bekennender Langschläfer.

Mit Hochzeitskutsche und Tauben

Im "Donnervogel", einem knallroten Ford Thunderbird, Baujahr 1965, ging es zur standesamtlichen Trauung, die ganz im engsten Familienkreis stattfand. Während die Gast-Bräute im Oldtimer zur kirchlichen Trauung in Richtung Schlosskapelle Thurn chauffiert wurden, bestiegen Bianca und Mario eine weiße Hochzeitskutsche, die von zwei Schimmeln gezogen wurde. Einer der bewegendsten Momente der Feier war der Einzug, als Sängerin Jana Kaiser aus Cadolzburg den Song "The rosed" von Bette Middler anstimmte. "Da musste ich unwillkürlich an die Beerdigung meiner Mutter denken, wo Jana dieses Lied ebenfalls gesungen hatte, erinnert sich Bianca, die sicher ist, dass ihre Mama irgendwie dabei war. "Als wir die Kirche verlassen haben, war strahlender Sonnenschein. Dabei hatte es während der Trauung noch in Strömen geregnet" erzählt die Braut.

Feuerwerk und Bauchtanz

Und weil Tauben der Sage nach den Himmelswagen der Liebesgöttin Aphrodite gezogen haben sollen, durfte dieses romantische Ritual auch bei Bianca und Mario nicht fehlen. Direkt nach der Trauung schickte das Paar Tauben als Liebesbotschafter gen Himmel. Danach brachte der Spielmannszug Jahn Forchheim dem Paar ein Ständchen. Ein Extra-Stück gab es für den Hochzeiter, das Geburtstagskind des Tages.

Die Foto-Session im Freizeitpark Schloss Thurn beschloss das jung vermählte Paar mit einer wilden Achterbahnfahrt. Bei der Hochzeitsfeier im Romantiksaal von Schloss Thurn mit Liveband, Hochzeitswalzer, vier Hochzeitstorten und kurzweiligen Spielen dachten das Paar auch an die Brautmutter und die Oma des Bräutigams, die beide kurz hintereinander gestorben waren. Zur Erinnerung an sie hatte das Paar jeweils ein Foto aufgestellt.

Gekrönt wurde die Traumhochzeit von einem viertelstündigen Feuerwerk im Schlossgarten und dem anschließenden Auftritt der Bauchtänzerin Naliah, die eine echte Schlange mitgebracht hatte. Eine Überraschung, für die Mario gesorgt hatte. Da hielt es niemanden mehr auf seinem Platz. "Alle säumten staunend die Tanzfläche", erinnert sich Bianca, der Mario beim Anschneiden der Hochzeitstorte großzügig die "Oberhand gelassen" hatte.

Wie diese Hochzeit bei den Konkurrenzbräuten angekommen ist, bleibt vorerst ein Geheimnis. "Wir haben keine Ahnung" versichern Mario und Bianca wie aus einem Mund. Wir sind echt gespannt auf die Ausstrahlung der Sendung. Dafür müssen sich beiden aber noch bis Anfang nächsten Jahres gedulden. Von Montag bis Donnerstag werden die Hochzeitsvideos gesendet und am Freitag gibt's das große Finale. Dann wird sich auch entschieden, wer beim Kampf um die Traumreise die Nase vorne hat.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren