Ebermannstadt
Wissenschaft

Physiker aus Ebermannstadt: "Stephen Hawking hat die ganze Welt geprägt"

Der bekannte Astrophysiker Stephen Hawking ist gestorben. Für den Leiter der Sternwarte Feuerstein war der Brite ein Vorbild.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Diplomphysiker Frank Fleischmann aus Ebermannstadt über Stephen Hawking: "Immer wenn er etwas geschrieben hat, dann wollte ich das auch durch ein Teleskop beobachten." Foto: Wilfried Roppelt/Archiv
Der Diplomphysiker Frank Fleischmann aus Ebermannstadt über Stephen Hawking: "Immer wenn er etwas geschrieben hat, dann wollte ich das auch durch ein Teleskop beobachten." Foto: Wilfried Roppelt/Archiv
Der Astrophysiker Stephen Hawking ist am Mittwoch gestorben. Der 76-Jährige starb friedlich in seinem Haus in Cambridge. Die Fachwelt schätzte Hawking wegen seiner Theorien zum Ursprung des Kosmos und zu Schwarzen Löchern. Der Leiter der Sternwarte Feuerstein in Ebermannstadt, der promovierte Physiker Frank Fleischmann, ist davon überzeugt, dass Stephen Hawkings Ideen weiterleben werden.

War Stephen Hawkings für Sie als Physiker ein Vorbild?
Frank Fleischmann: Sein Tod hat mich schon getroffen, auch wenn es zu erwarten war. In gewisser Weise war Hawking schon ein Vorbild. Er war ja theoretischer Physiker. Ich habe immer gerne seine Theorien mit der Praxis verbunden. Immer wenn er etwas geschrieben hat, dann wollte ich das auch durch ein Teleskop beobachten.
Für mich steht Hawking in einer Reihe mit großen Denkern wie Einstein. Das Wesentlichste für mich ist die Hawking-Strahlung. Dabei hat er die makroskopische Theorie der Schwarzen Löcher mit der mikroskopischen Theorie der Quantenmechanik zusammengebracht. Stephen Hawking stellte fest, dass Teilchen von einem Schwarzen Loch wegfliegen - umso mehr je kleiner das Schwarze Loch ist.
Das wiederum führt dazu, dass sich Schwarze Löcher auflösen können. Hawking hat die Theorie aufgestellt: Die Natur erlaubt es, dass sich Schwarze Löcher auflösen können. Schwarze Löcher können wir auch auf der Sternwarte Feuerstein beobachten.

Welche Bedeutung hat der britische Astrophysiker für uns alle?
Seine Gedanken sind sehr anregend. In der Naturwissenschaft geht es darum, dass man Dinge nicht nur glaubt. Die Ideen von Stephen Hawking konnten andere Wissenschaftler nachvollziehen. Durch ihn haben wir eine sehr, sehr tiefe Einsicht in unsere Natur erhalten.
Er hat sich sehr viele Gedanken um die Menschen und das Leben im Allgemeinen gemacht. Hawking hat zum Beispiel geglaubt, dass die Menschheit es schafft, unsere Erde unbewohnbar zu machen. Er hatte immer den Blick auf das Ganze und regte einfach zum Denken an - zum Beispiel auch über Zeitreisen.

Wie wird Stephen Hawking in Erinnerung bleiben?
Er hat die Physiker-Welt - ja die ganze Welt - geprägt. Seine Theorien werden auf jeden Fall weiterleben. Physik ist nichts anderes, als die Welt zu beschreiben. Und er hat wichtige Grundlagen erforscht, die vielleicht erst in hundert Jahren die ersten Früchte tragen. Hawking hat viele Phänomene beschrieben, die in der Zukunft auch praktisch angewendet werden könnten. Dadurch profitiert die ganze Welt auch weiter von ihm.

Die Fragen stellte Ronald Heck.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren