Forchheim
Baupläne

Parkhaus neben der Forchheimer Moschee: Der Streit um die Höhe geht weiter

Die Entscheidung, wie das geplante Parkhaus neben der Forchheimer Moschee aussehen soll, ist vertagt. Viele Fragen sind noch offen. Die muslimische Gemeinde hofft auf Rücksicht und appelliert an die Stadtpolitiker.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor dem muslimischen Gebetshaus, wo jetzt noch Stellplätze sind, soll ein fünfgeschossiges Parkdeck gebaut werden. Foto: Ronald Heck
Vor dem muslimischen Gebetshaus, wo jetzt noch Stellplätze sind, soll ein fünfgeschossiges Parkdeck gebaut werden. Foto: Ronald Heck

"Das Parkhaus höher als die Moschee zu machen, wäre fatal für unsere Gemeinde", wandte sich Coskun Ilgar mahnend an die Stadträte im Bauausschuss. Das Gremium sollte über die Anfrage entscheiden, in der Haidfeldstraße ein zwölf Meter hohes Parkdeck zu errichten. Der fünfgeschossige Neubau soll auf dem jetzigen Parkplatz in unmittelbarer Nähe zur Yunus-Emre-Moschee entstehen. Das geplante Parkhaus würde das Gebetshaus um fast drei Meter überragen.

Bei der Vorberatung im Planungsausschuss sprach sich die Mehrheit der Mitglieder für diese größere Variante aus. Das Parkgebäude auf dem ehemaligen Seltsam-Areal in der Nähe des Bahnhofes würde so rund 344 Stellplätze zur Verfügung stellen. "Laut Bebauungsplan sind hier öffentliche Parkplatzflächen herzustellen. Das Parkhaus entspricht dieser Art der Nutzung", erläuterte Bauordnungsamtsleiter Stefan Schelter. "Unser Vorschlag ist, das Einvernehmen mit der geplanten Fläche und der Höhe von zwölf Metern zu erteilen."

Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD) warb nochmals dafür, die Höhe zu überdenken: Eine Parkebene weniger zu bauen, sei ein guter Kompromiss. "Mit der Höhe von zwölf Metern habe ich ein Riesen-Problem. Es ist für die türkische Gemeinde wichtig, dass das Parkhaus nicht höher wird", pflichtete ihm Parteikollege Reiner Büttner bei. Zudem wisse die Stadt noch nicht, wie viele Parkplätze tatsächlich gebraucht werden. "Das ist für mich ein überdimensionierter Toaster, der da mitten in der Stadt entstehen soll. Ich finde die Diskrepanz zur Moschee auch nicht schön", urteilte gar FGL-Rätin Heike Schade.

Viele Ideen zur Verschönerung

Die meisten Bauausschuss-Mitglieder wollten sich jedoch nicht für eine maximale Höhe von 9,25 Meter verpflichten. CSU-Stadtrat Holger Lehnard schlug stattdessen vor, ein offenes Parkdeck zu prüfen oder einen Meter in die Tiefe zu gehen. Thomas Werner (CSU) gab zu bedenken: "Die Firma Seltsam hat dort damals ihre Waggons mit Reinigungsmitteln sauber gemacht, dieses Gemisch ist ins Erdreich gelaufen. Als Forchheimer weiß man, dass dieses Gelände belastet ist." Parteikollege Thomas Schuster regte an, dass eine "Abstufung" der Parkebenen das Gebäude optisch verbessern könnte.

Und Martina Hebendanz (CSU) regte eine Fassaden-Begrünung für das neue Parkdeck an. Die Mitglieder des Bauausschusses beschlossen einstimmig, die Entscheidung vorerst zu vertagen. Die Verwaltung wird die Sparkasse kontaktieren, die das Parkhaus gemeinsam mit der Stadt realisiert. Die Architekten sollen weitere Entwürfe vorlegen. Zunächst sollen die Vorschläge, Anregungen und möglichen Kosten erarbeitet werden.

Ilgar, der bereits seit 2000 im Forchheimer Moschee-Vorstand ist, zeigte sich vorerst erleichtert. Er erinnerte daran, dass der verstorbene Alt-OB Franz Stumpf der muslimischen Gemeinde versprochen habe: "Solange an der Brücke kein Durchgang ist, kommt da kein Parkhaus."

Eine der ersten Moscheen

Forchheim habe über 3000 Muslime, die stolz darauf seien, dass sie als eine der ersten in Franken eine Moschee gebaut hätten. Damals hätte die Gemeinde zudem darauf verzichtet, Minarette an der Moschee zu bauen. "Jetzt will man hier so schnell wie möglich etwas bauen, was uns wirklich bedrängt - die Gemeinde, die Muslime, die Forchheimer", appellierte Ilgar. Hebendanz versicherte abschließend: "An unserer Diskussion hat man gesehen, wie bemüht wir sind, zu einem guten Ergebnis für beide Seiten zu kommen. Zusammen werden wir eine Lösung finden."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren