Neuses an der Regnitz
Fasching

Neuseser Hippies setzen sich für die Rettung des Bieres ein

Beim Faschingszug in Neuses ging es auch um die Rettung des Bieres und der fränkischen Wirtshäuser.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Faschingszug in Neuses Foto: Mathias Erlwein
Der Faschingszug in Neuses Foto: Mathias Erlwein
+8 Bilder

Pünktlich zum Start des Faschingsumzuges am Rosenmontag in Neuses fing es zu regnen an. Doch nur wenige Minuten lang. Der bunte Regenbogen nach dem kleinen Schauer passte dann perfekt zum Motto des Stammtisches "Schdamberla", der auf seinem Motivwagen das Motto "70er Jahre" hatte. Die Neuseser Hippies setzten sich für die Rettung des Bieres ein. Es schien fast so, als ob sie sich mit der Dorfgemeinschaft Kauernhofen abgesprochen hatten. Einer von deren beiden großen Wägen hatte ebenfalls im weiteren Sinne das fränkische Nationalgetränk zum Thema: "Rettet nicht nur unsere Bienen, wir brauchen Wirtshäuser - keine Ruinen", prangte in großen Lettern auf einem Schild am Traktor. Insgesamt waren sechs große Wägen beim Faschingsumzug der kleinen Ortschaft dabei. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr begleitete den Tross und sorgte für Stimmung bei den vielen Zuschauern am Straßenrand. Das Prinzenpaar Prinz Andrew I. und Prinzessin Mary I. fuhr standesgemäß in der Pferdekutsche. Der Gaudiwurm zog einmal durch den Ort, nach dem Umzug startete die große Faschingssause im Sportheim.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren