Dormitz
Einweihung

Neue Aussegnungshalle in Dormitz eingeweiht

Die Gemeinde Dormitz als Bauträger hat eine neue Aussegnungshalle auf dem Friedhof errichtet - für 200.000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neue Aussegnungshalle in Dormitz Foto: Karl Heinz Wirth
Die neue Aussegnungshalle in Dormitz Foto: Karl Heinz Wirth
+1 Bild

In Dormitz wurde die neue Aussegnungshalle ökumenisch von Pfarrerin Gerhild Rüger und Pfarrer Joachim Cibura eingeweiht.

"Viel Schmerz und Tränen wird die neue Halle sehen", sagte Pfarrerin Rüger, "aber genauso viel tröstende Gebete für die Verstorbenen und ehrende Nachrufe auf die Verdienste wird man hören."

"Für viele mag es gerade an dieser Stätte ein befreiendes Gefühl sein", meinte Pfarrer Cibura, "dass an diesem Ort gesellschaftliche oder soziale Unterschiede nicht mehr belasten können - denn in Angesicht des Todes sind alle Menschen gleich."

Für die Gemeinde Dormitz, betonten beide kirchlichen Vertreter, sei eine Stätte für Trauerfeiern und würdiges Abschiednehmen entstanden. Die Geistlichen gaben der neuen Halle den Segen.

Bürgermeister Holger Bezold (FW) konstatierte: "Trauer braucht einen angemessenen Ort." Er betonte, dass Friedhöfe und Aussegnungshallen wichtige Infrastrukturelemente einer Gemeinde seien. Die neue Aussegnungshalle biete einen zeitgemäßen Rahmen und einen Raum, die Trauer zuzulassen. Das Gebäude habe zudem die angemessene Schlichtheit und Barrierefreiheit.

"Mit der Segnung erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch der politischen und kirchlichen Gemeinden", erklärte der Bürgermeister in seiner Rede für die Gemeinde als Bauträger. Den Planungsauftrag hatte Architekt Volker Rosbigalle.

Die Einteilung des Gebäudes, die Gestaltung des Eingangsbereiches mit Glaselementen und der separate Standort am Rand des Friedhofes seien Grundelemente der Entscheidungsträger gewesen, erklärte Bezold. "Das Gebäude kostete rund 200.000 Euro, Platz und Wegepflasterung inbegriffen. "Damit liegen wir noch unter dem Kostenvoranschlag von 250.000 Euro", ergänzte er. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Posaunenchor aus Uttenreuth.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren