Laden...
Poxdorf
Kommunalwahl

Kreis Forchheim: Paul Steins peilt zweite Amtszeit an

Der amtierende Bürgermeister Paul Steins (CSU) strebt bei der Kommunalwahl 2020 eine zweite Amtszeit als Rathauschef an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Paul Steins am Arbeitsplatz im Rathaus Foto: Dagmar Niemann
Paul Steins am Arbeitsplatz im Rathaus Foto: Dagmar Niemann

Im Sportheim in Poxdorf fand eine Sitzung des CSU-Ortsverbands statt, auf der der Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahlen am 15. März 2020 nominiert werden sollte. 27 wahlberechtigte Parteimitglieder und eine beträchtliche Anzahl interessierter Bürger waren anwesend, als Ortsverbandsvorsitzender Thomas Zwiener vorschlug, den derzeitigen Bürgermeister Paul Steins erneut aufzustellen. Dieser bewarb sich in einer kurzen Rede um eine zweite Amtszeit. Er erinnerte an das, was in den fünfeinhalb Jahren seiner zu Ende gehenden Amtsperiode erreicht worden sei, beispielsweise die Erschließung des neuen Wohngebietes in der Verlängerung der Mühlweiherstraße, die energetische Sanierung der Grundschule inklusive Brandschutzverbesserung, die Planung eines neuen Kindergartens, der Bau einer neuen Aussegnungshalle auf dem erweiterten Friedhofsgelände sowie die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges und eines Mannschaftswagens für die Feuerwehr.

Die Herausforderungen

Als Herausforderungen, die er "mit Freude und Elan" angehen wolle, nannte Steins unter anderem die Fertigstellung des Friedhof-Projektes einschließlich der Freianlage, den Neubau des Kindergartens bis Juni 2022, die Digitalisierung der Grundschule, den Ausbau der Waldstraße, die Sanierung des Kanalnetzes sowie die Erarbeitung eines Seniorenkonzeptes, um Poxdorf seniorenfreundlicher zu gestalten.

Bei einer ungültigen Stimme sprachen sich alle anderen 26 wahlberechtigten CSU-Mitglieder für Steins als Bürgermeisterkandidaten aus. Die Aufstellung der Liste für die Gemeinderatswahlen wird am 22. November ebenfalls im Sportheim erfolgen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren