Willersdorf
Kirche

Kreis Forchheim: kirchlicher Segen für renoviertes Sandsteinkreuz

Das Sandsteinkreuz im Friedhof in Willersdorf ist renoviert und nun an Allerheiligen vom Geistlichen eingeweiht worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Matthias Steffel weiht das renovierte Sandsteinkreuz am Friedhof in Willersdorf. Es wurde im Rahmen der Neugestaltung saniert. Foto: Mathias Erlwein
Pfarrer Matthias Steffel weiht das renovierte Sandsteinkreuz am Friedhof in Willersdorf. Es wurde im Rahmen der Neugestaltung saniert. Foto: Mathias Erlwein

Die Segnung der Gräber an Allerheiligen nahm Pfarrer Matthias Steffel zum Anlass, auch den jüngst durchgeführten Erneuerungs- und Umgestaltungsmaßnahmen am Friedhof in Willersdorf seinen kirchlichen Segen zu geben. Neben umfangreichen Pflasterarbeiten, der Schaffung eines Urnengrabfeldbereiches und der Sanierung der Aussegnungshalle ist auch das Sandsteinkreuz im Friedhof renoviert und vom Geistlichen geweiht worden. Rund 80.000 Euro kosteten die Maßnahmen, informierte Bürgermeister Torsten Gunselmann (FWG), Gemeinde Hallerndorf. Er hob hervor, wie wichtig es für die Trauerverarbeitung sei, einen Ort zu haben, an dem man sich dem Verstorbenen nahe fühle. "In Willersdorf haben wir die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aufgenommen und uns bei der Ausgestaltung danach orientiert und so eine zeitgemäße Ruhestätte geschaffen", meinte der Bürgermeister.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren