LKR Forchheim
Landesstiftung

Kreis Forchheim: Geld für Chorakademie und Dampfbahn

Die Bayerische Landesstiftung hat am Dienstag insgesamt 842.200 Euro für Projekte im Landkreis Forchheim bewilligt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Dampfbahn Fränkische Schweiz Foto: Josef Hofbauer
Die Dampfbahn Fränkische Schweiz Foto: Josef Hofbauer

Der größte Teil geht dabei mit 730.000 Euro an die Chorakademie in Weißenohe für die Reaktivierung und Erweiterung des ehemaligen Benediktinerklosters . "Über das Geld für die Chorakademie freue ich mich besonders", lässt MdL Thorsten Glauber (FW) in einer Pressemitteilung verlauten, "denn das beweist, dass die Chorakademie in Weißenohe ein Projekt von überregionaler Bedeutung ist."

"Das ist eine immense Summe", bestätigt auch der CSU-Landtagsabgeordnete Michael Hofmann. Damit sei ein weiterer wichtiger Schritt hin zur Realisierung zum Schulungs- und Ausbildungszentrum der Chorakademie des Fränkischen Sängerbundes geschafft. Das bedeutende Baudenkmal steht seit vielen Jahren leer.

Große Freude dürfte auch bei den Verantwortlichen des Vereins Dampfbahn Fränkische Schweiz ausgebrochen sein. Ihr Antrag auf Bezuschussung mit 80.000 Euro für die Streckensanierung der Museumsbahn zwischen Ebermannstadt und Behringersmühle wurde in voller Höhe bewilligt. Der Stimmkreisabgeordnete Hofmann erklärt: "Dieses nostalgische Kleinod gilt es unbedingt zu erhalten. Der ehrenamtliche Einsatz und die Eigenleistung der Vereinsmitglieder zum Erhalt der Museumsbahn in den vergangenen 45 Jahren sind in dieser Form einzigartig." Weitere Gelder der Landesstiftung gibt es für die Sanierung eines ortsbildprägenden Baudenkmals in der Hartmannstraße in Eggolsheim in Höhe von 15.200 Euro und für die Generalsanierung der katholischen Pfarrkirche Verklärung Christi in Forchheim in Höhe von 14.400 Euro.

Die Sanierungsmaßnahmen an der Walpurgis-Kapelle auf dem Walberla werden zur Nachfinanzierung noch einmal mit 2600 Euro unterstützt, nachdem im letzten Jahr bereits 17.400 Euro dafür gewährt worden sind. "Wir leben in einer Region, die eine Fülle an Gebäuden hat, die eine denkmalpflegerische Bedeutung für ganz Bayern haben", bekundet Umweltminister Glauber, der ein langjähriges ehemaliges Mitglied des Stiftungsrats ist.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren