Weilersbach
Verkehrsunfall

Zusammenstoß im Kreis Forchheim: 19-Jähriger schwerverletzt mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Weil eine Fahrerin beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersah, kam es bei Weilersbach im Kreis Forchheim zu einem Unfall. Dabei wurden drei Personen verletzt, zwei davon schwer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Ford Focus kam im Straßengraben an der B 470 zum Stehen.  Foto: News5/Herse
Der Ford Focus kam im Straßengraben an der B 470 zum Stehen. Foto: News5/Herse

Auf der B 470 bei Weilersbach ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen: Bei einem Zusammenprall zwischen drei Fahrzeugen wurden zwei junge Männer schwer und eine 32-jährige Frau leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Ebermannstadt bog die 32-Jährige von Forchheim kommend mit ihrem Mazda in die Ebermannstädter Straße ein. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Ford, dessen 19-jähriger Fahrer noch versuchte, nach links auszuweichen. Er prallte allerdings mit dem Mazda und einem nachfolgenden BMW zusammen.

Auch aus Ebermannstadt: Schuldig, aber straffrei - Landwirt nahm Leiden eines Rehkitzes in Kauf

Der 19-Jährige und sein 18-jähriger Beifahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Erlangen geflogen werden, sein Begleiter wurde ins Krankenhaus nach Forchheim gebracht. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt und ebenfalls im Forchheimer Krankenhaus medizinisch versorgt.

Mehr Nachrichten aus Forchheim: Drei kleine Mädchen verschwinden

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 17.000 Euro. Der betroffene Straßenabschnitt der B 470 blieb während der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.