Eggolsheim

Kreis Forchheim: Drei Hymnen auf die Partnerschaft

Seit 40 Jahren besteht die Freundschaft zwischen den Gemeinden Eggolsheim und Cavedine/Norditalien. Das wurde in der Eggerbachhalle gefeiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Chor aus Cavedine auf der Bühne in Eggolsheim Foto: Sylvia Hubele
Der Chor aus Cavedine auf der Bühne in Eggolsheim Foto: Sylvia Hubele
+6 Bilder

Während der italienische Chor "Cima Verde" noch auf der Bühne probte, ging es im Saal der Eggerbachhalle in Eggolsheim bereits hoch her: Die italienischen Gäste aus Cavedine und die Eggolsheimer hatten sich viel zu erzählen und knipsten Fotos zur Erinnerung. Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) begrüßte die Gäste zweisprachig und hielt seine Rede gemeinsam mit Maria Ceschini, Bürgermeisterin von Cavedine. Sie erinnerten an den Beginn der inzwischen 40-jährigen Freundschaft zwischen Eggolsheim und dem kleinen norditalienischen Ort in der Nähe von Trient, an diejenigen, die diese Partnerschaft eingefädelt hatten, und auch an die Schüler, die gerade mit ihrem Schüleraustausch diese weiterführen. Waren doch vor zwei Wochen 50 deutsche Schüler mit ihren Lehrern aus Eggolsheim in Italien und in der letzten Woche 30 italienische Schüler mit ihren Lehrern in Eggolsheim. "Die Jugend ist unsere Zukunft", ist sich Schwarzmann sicher, "wir wollen einig bleiben, auch in schwierigen Zeiten."

Alte Zeiten

Auf der Leinwand wurden alte Zeiten noch einmal lebendig. Die Fotos erinnerten daran, dass die Freundschaft mit einem Zwiebelkuchen in Weigelshofen begann, an gemeinsame Freundschaftsspiele der Sportler, an die Weihnachtsmärkte in Cavedine und Eggolsheim, auf denen jeweils die Freunde ihre Produkte anboten. In dieser Zeit entstanden viele private Freundschaften, auch zwischen Eggolsheimern, Italienern und Ungarn. Selbst András Nagy, Bürgermeister der ungarischen Partnergemeinde Jászszentlászló, war zum 40. Jahrestag anwesend. Er sieht Eggolsheim und Cavedine als große Brüder, war doch Ungarn zu der Zeit, als Italien und Deutschland ihre Freundschaft besiegelten, noch hinter dem Eisernen Vorhang. Seit 1999 sind jedoch alle drei Gemeinden miteinander befreundet.

Anlässlich des Festaktes in der Eggerbachhalle unterzeichneten die beiden Bürgermeister Claus Schwarzmann und Maria Ceschini eine Urkunde, in der sie ihre Freundschaft bekräftigten. Zum Abschluss erhoben sich alle im Saal Anwesenden, während der italienische Chor auf der Bühne zunächst die italienische, dann die deutsche und schließlich die europäische Hymne anstimmte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren