Forchheim
Kaiserstrand

Kaiserstrand-Bilanz 2018: "Ein lachendes und ein weinendes Auge"

Die Veranstalter des Forchheimer Sommerevents "Kaiserstrand" in der Kaiserpfalz blicken auf eine gemischte Saison zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zur Weltmeisterschaft waren die Liegestühle am Kaiserstrand gut gefüllt. Archivbild: Christoph Wiedemann
Zur Weltmeisterschaft waren die Liegestühle am Kaiserstrand gut gefüllt. Archivbild: Christoph Wiedemann

Von Julia Heimberger

Der Sommer 2018 sei traumhaft gewesen, mit viel Sonne, hohen Temperaturen, lauen Nächten und vielen ausgehfreudigen Gästen. Darüber freuten sich die Veranstalter Jan Dinger und Ines Boubaker von der Erlanger Eventagentur Dinger Brands. Die beiden veranstalten seit 2014 den Erlanger Schlossstrand und betreuen "Klassik am See" sowie "Jazz am See" am Dechsendorfer Weiher. Seit 2017 gehört auch der Forchheimer Kaiserstrand zu den von der Agentur betreuten Veranstaltungen.

Dieses Jahr war der Kaiserstrand wegen eines Brandes mit zehn Tagen Verspätung eröffnet worden. Durch das Feuer wurde eine voll eingerichtete Gastronomie-Hütte zerstört, auch eine Kühleinheit der Brauerei sowie Mobiliar und Kühlanlagen seien verbrannt, erzählt Jan Dinger. "Es war alles geschmolzen, nichts wiederverwertbar, es war alles Abfall", sagt Dinger. Anschließend wurden unter hohem Zeitdruck die Reste beseitigt und eine neue Einrichtung angeschafft. Nach diesem großen finanziellen Schaden und einem unglaublichen Organisationsaufwand hatte der Kaiserstrand dann vom 10. Mai bis 15. Juli geöffnet.

Keine Wiedereröffnung nach dem Annafest

Jan Dinger betont, dass es sich gelohnt habe, dass der Kaiserstrand nur während der besucherstärksten Tage der Woche von Donnerstag bis Sonntag geöffnet hatte. Das der Strand nach dem Ende des Annfestes nicht wieder eröffnet wurde, lag nach der Aussage von Jan Dinger an der Urlaubszeit. Ab August seien viele Einheimische im Urlaub und die Anzahl der täglichen Gäste würde nachlassen. Zudem seien bei den hohen Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke viele Kunden auch lieber am Badesee oder im Freibad.

Dem kam Christoph Kauer vom "Stadtlockal" Forchheim nicht zustimmen, für ihn war der Sommer mit seinen warmen Abenden grandios. Zu ihm seien aufgrund der langen Öffnungszeiten auch spät abends noch Besucher eingekehrt, teilweise auch nach einem Kellerbesuch. Seiner Ansicht nach sei der Kaiserstrand eine Bereicherung für die Stadt Forchheim, denn "je mehr Sachen stattfinden, umso mehr profitieren alle davon". Eine direkte Konkurrenz sei das Sommerlokal für ihn nicht.

Frühes WM-Aus sorgt für schlechte Stimmung

Einziger Wehmutstropfen in diesem heißen Sommer: das frühe Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft aus der Fußball-Weltmeisterschaft. "Das war bitter, wir haben extra einen großen Fernseher dafür angeschafft", erklärt Christopher Kauer und schimpft noch ein bisschen: "Man kann sich nicht mal mehr auf die deutsche Nationalmannschaft verlassen!" Ganz ähnlich lief es für Jan Dinger und Ines Boubaker. Sie hatten eine LED-Wand angeschafft, deren Investition sich aufgrund des frühen Ausscheidens nicht gelohnt habe. Die Übertragungen an sich kamen aber sehr gut bei den Gästen an, beim letzten Deutschland-Spiel musste aufgrund des großen Andrangs sogar ein Einlassstop verhängt werden. Jan Dinger erzählt, dass nach der deutschen Niederlage am 27. Juni gegen Südkorea die Stimmung unter den Gästen total gekippt sei, auch wenn das Wetter weiterhin super gewesen sei.

Gemischte Bilanz für die Saison 2018

Ob es 2019 wieder einen Stadtstrand gebe, hänge vor allem von den Sponsoren ab. Auch da die Weltmeisterschaft für 2018 einen erheblichen Pluspunkt für die Unterstützung dargestellt hätte. Ohne die Finanzierungshilfen der Partner wäre das Projekt in Forchheim nicht realisierbar. In der Gesamtsumme könne er mit einem lachenden Auge aufgrund des tollen Sommerwetters auf die Saison zurückblicken. Das weinende Auge sei aufgrund des Brandes und der WM-Niederlage. Er hofft aber auf ein besseres Jahr 2019.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren