Forchheim
Freizeit

Hüpfburgenfestival in Forchheim muss verschoben werden

Die Stadt Forchheim hat mitgeteilt, dass das zweite Hüpfburgenfestival nicht ab 18 Mai stattfinden kann, sondern auf die Sommerferien verschoben wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kinder auf einer Hüpfburg. Symbolfoto: Archiv/Klaus Gagel
Kinder auf einer Hüpfburg. Symbolfoto: Archiv/Klaus Gagel
Die Stadt Forchheim hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass das zweite Hüpfburgenfestival in Forchheim nicht wie geplant vom 18. bis zum 27. Mai stattfinden kann, sondern leider verschoben werden muss. Das Event wird nun in den Sommerferien, vom 10. bis zum 19. August 2018 im Stadtpark hinter der "Roten Mauer" an der Kaiserpfalz stattfinden.


Ein Partner des Hüpfburgenfestival ist insolvent

Grund für diese Terminverschiebung ist die Insolvenz einer der Kernpartner des Festivals, wie Veranstalter Miguel Ortega heute mit großem Bedauern mitteilte. Ein wesentlicher Teil der Hüpfburgen sowie ein Teil des Caterings wurde heute Morgen unerwartet und ohne Vorwarnung abgesagt, heißt es in der Pressemitteilung.

"Da wir seit Jahren unter anderem bei unseren Food Truck Festivals als auch bei diversen anderen Veranstaltungen für eine hohe Qualität und eine saubere Durchführung stehen, haben wir uns zu dem Schritt gezwungen gesehen, dass Event zu verschieben", so Ortega, "eine kurzfristige Lösung hätte einen Qualitätsverlust der Veranstaltung bedeutet und das wäre sowohl für uns nicht zufriedenstellend, als auch unseren Gästen und vor allem Kindern nicht zumutbar gewesen."


Freigetränke und Aktionen zur Entschädigung

Nach intensiven Gesprächen mit Wirtschaftsförderer Viktor Naumann und dem Stadtrat und Jugendbeauftragten Josua Flierl wurde beschlossen, die Veranstaltung auf ein neues Datum in den Sommerferien, nämlich den 10. bis 19. August zu verschieben. Die Stadt Forchheim und der Veranstalter bitten, den Ausfall zu entschuldigen. "Für den neuen Termin werden wir uns selbstverständlich bei allen Gästen mit Freigetränken vor Ort und neuen zusätzlichen Aktionen erkenntlich zeigen!", stellt Ortega in Aussicht.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren