Ebermannstadt
Advent

Hinter den Kulissen: Die Ebermannstadter Weihnachtsengel eröffnen Weihnachtsmarkt

Bei der Eröffnung des 31. Weihnachtsmarktes hatte die Ebermannstadter Bürgermeisterin drei Engel zur Seite. Alle hatten sich bestens vorbereitet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeisterin Christiane Meyer eröffnet den Weihnachtsmarkt. Foto: Carmen Schwind
Bürgermeisterin Christiane Meyer eröffnet den Weihnachtsmarkt. Foto: Carmen Schwind
+15 Bilder

Kurz vor 18 Uhr am Freitag im Büro für Jugendarbeit in Ebermannstadt: Die Aufregung ist groß. Hier werden Flügel gerichtet, dort der Heiligenschein und da wird das lange weiße Kleid zurechtgerückt. Martina Cesinger steht normalerweise der Bürgermeisterin zur Seite. Am Freitag half sie aber den drei Engeln, die bald darauf mit der Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) den Weihnachtsmarkt eröffnen durften. Martina Cesinger war bei der Engel-Auswahl dabei, hatte die Kostüme entworfen und genäht und mit den Mädchen den Prolog geübt. Gemeinsam mit Annika Eckert vom Zentrenmanagement betreuten sie schließlich die Engel und ihre Eltern. Lia Maul ist sechs Jahre alt. Da sie jetzt einige Auftritte hat, hat sie ihren Wunschzettel bereits bei Mama Erika Maul abgegeben. Die siebenjährige Gloria Möller trägt zum ersten Mal Flügel und mag das sehr gern. Mama Dagmar Möller ist stolz auf ihre Tochter, die ihren Text vom Prolog sehr schnell gelernt hat.

Erst am letzten Tag beworben

Noela Hoeß ist zehn Jahre alt und hoffte, dass ihre Freundin ihren Auftritt sieht. Mama Bianca Hoeß verriet, dass sie die Bewerbung als Weihnachtsengel fast vergessen und diese erst am letzten Tag abgegeben hatte.

Dann stieß Christiane Meyer zur Gruppe und beruhigte die Kinder, dass sie keine Angst haben müssten. Sie erzählte von eigenen Auftritten und dass es nicht schlimm sei, wenn mal was nicht klappe. Danach gab es noch ein letztes Foto vor einem Weihnachtsbaum und es ging auf die Bühne am Marktplatz.

Auf dem Marktplatz

Nachdem die Bläser ihr Stück beendet hatten, begrüßte die Bürgermeisterin die vielen Besucher des 31. Ebermannstadter Weihnachtsmarktes: "Alle Jahre wieder verwandelt sich unser historischer Marktplatz in eine stimmungsvolle Weihnachtslandschaft. Viele kommen hierher, im Rücken den hektischen Alltag. Wenn sie dann aber heimgehen, dann ist da das Gefühl der Besinnlichkeit und Ruhe." Weiter trug sie vor, dass sie den Eindruck habe, dass die Adventszeit in jedem Menschen etwas Gutes erwecke, seine positiven Eigenschaften: "Es ist die Zeit, in der man an den Nächsten denkt, auf das Jahr zurückblickt, manches hinterfragt."

Und dann war es soweit. Noela Hoeß begann mit dem Prolog: "Seid gegrüßt, Groß und Klein. Ihr alle sollt willkommen sein. Willkommen hier im Marktgeviert, nun tretet näher ungeniert." Während die kleinen Marktbesucher mit großen Augen die Engel auf der Bühne bewunderten, trugen Noela, Gloria und Lia gekonnt ihre Teile des Prologs vor und endeten gemeinsam mit "Der Engel wünscht euch frohes Fest". Ihr Auftritt wurde mit viel Applaus belohnt. Besonders laut klatschte Noelas beste Freundin Lea. Anschließend eröffneten die Engel noch die Krippe am Marktplatz und alle waren zufrieden mit der Eröffnung. Jetzt konnten sich auch die Mitarbeiter des Bauhofs und der Stadtwerke am Glühweinstand ein wenig entspannen, denn in der Woche vorher hatten sie mit viel Arbeit den Markt aufgebaut. Und auch die anderen Besucher genossen noch das schöne Ambiente und die Musik der Big Band des Gymnasiums Fränkische Schweiz Ebermannstadt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren