Weingarts
Auszeichnung

Fußballkreis zeichnet engagierte Ehrenamtliche aus

Anerkennung für großartige Vereinsarbeit beim Ehrungsabend des Fußballkreises Erlangen/Pegnitzgrund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die  für den Ehrenamtspreis Vorgeschlagenen umrahmt von BFV-Funktionären und Ehrengästen wie Landrat,  BLSV-Präsident und der Vorstand der VB Forchheim. Fotos: BFV
Die für den Ehrenamtspreis Vorgeschlagenen umrahmt von BFV-Funktionären und Ehrengästen wie Landrat, BLSV-Präsident und der Vorstand der VB Forchheim. Fotos: BFV
+2 Bilder

Jörg Ammon, Präsident des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) betonte in seiner Festrede anlässlich des Ehrenabends des Fußballkreises ER/PEG im Sportheim der DJK Weingarts, wie wichtig das Ehrenamt in der momentanen Zeit ist, aber stellte ebenso die Schwierigkeit heraus. Er dankte allen Anwesenden für ihr ehrenamtliches Engagement und machte deutlich, dass Ehrenamt vor allem auch Herausforderung bedeutet.

Kreisvorsitzender Max Habermann zeigte anhand eines Vergleiches von ehrenamtlich erbrachten Leistungen gegenüber der zu entsprechend bezahlenden Zeit die Wichtigkeit des Ehrenamtes auf, zu dem es keine Alternative gebe. Habermann eröffnete den Ehrungsreigen und verlieh zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Dieter Habermann die BFV-Verbandsnadel an Alexander Brehm, Vorstandsmitglied der Volksbank Forchheim, die sich seit Jahren durch ihr Sponsoring auszeichnet. Der Vorsitzende des SC Kühlenfels, Franz Macht, erhielt für besondere Verdienste die DFB-Verdienstnadel.

Für ihre Leistungen im kurzfristigen, intensiven beziehungsweise projektbezogenen Ehrenamt wurden für den Ehrenamtspreis 2019 von ihren Vereinen Franziska Bauer (SV Buckenhofen), Reinhold Gareus (1. FC Burk), Ulrich Schulz (SpVgg Drügendorf/Tiefenstürmig), Florian Böhm (SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn), Joachim Dierig (1.FC Hersbruck), Andrea Derrfuß (TSV Neunkirchen a.Br.), Silvia Pfister (1.FC Schnaittach), Helene Drewicke (FC Stöckach), Helga Leißner (ASV Forth) und Roland Laier (FC Troschenreuth) vorgeschlagen. Die Anwesenden erhielten ein Sachgeschecnk als Dankeschön. Kreissiegerin war Helga Leißner geworden, die den Fußballkreis bei der Ehrenamtsgala im GOP-Variete-Theater in München vertrat.

Zum Abschluss erfolgte die Übergabe der DFB-Uhr mit Urkunde an Frauen und Männer für Ihren langjährigen Dienst zum Wohle ihrer Vereine. Die Verbandsehrenamtsfunktionäre überreichten den "Lebens-Oscar" an: Günter Dachwald (SpVgg Drügendorf/Tiefenstürmig), Agnes Feiler (SC Egloffstein), Georg Grasser (SV DJK Eggolsheim), Monika Haug (SV Ermreuth), Markus Horlacher (FC Eschenau), Wolfgang Klein (ASV Forth), Waldemar Keim (TSV Frauenaurach), Jürgen Gehhard (ASV Herpersdorf), Erwin Blos (1.FC Hersbruck), Edith Thomann (1.FC Herzogenaurach), Gerhard Reif (SpVgg Hessdorf), Johanna Gawellek (SV Hetzles), Klaus Laumann (ASV Pegnitz), Reinhardt Knöller (SpVgg Reuth), Arnulf Gößl (1.FC Röthenbach/Peg.), Günter Untheim (SV Simonshofen), Manfred Schmidt (ASV Weisendorf) und Marco Schwab (SpVgg Weigendorf). Die DFB-Uhr für Funktionäre erhielt Kreisjugendleiter Tobias Körner.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren