Dormitz
Kommunalwahl

Freie Wähler Dormitz treten mit großer Zuversicht an

Die Freien Wähler/Unabhängigen Bürger Dormitz (FW/UBD) haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. An der Spitze steht der wieder kandidierende Bürgermeister Holger Bezold.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kandidaten der Freien Wähler/Unabhängigen Bürger Dormitz Foto: privat
Die Kandidaten der Freien Wähler/Unabhängigen Bürger Dormitz Foto: privat

Große Zuversicht und Begeisterung herrschte bei den Freien Wählern in Dormitz, als die Parteifreien ihren Bürgermeisterkandidaten und die Kandidaten für die Kommunalwahlen im März 2020 nominierten.

Der Vorsitzende Holger Bezold begrüßte im voll besetzten Saal des Gasthofs "Zum Grünen Baum" neben zahlreichen Mitgliedern und Gästen auch die FW-Kreisrätin Elisabeth Simmerlein. Für die Wahl des Bürgermeisters schicken die Freien Wähler den bisherigen Bürgermeister Holger Bezold ins Rennen, der von der Versammlung nominiert und ohne Gegenstimme bestätigt wurde.

In den ersten sechs Jahren seiner Amtszeit habe er laut Pressemitteilung die Fundamente gießen können, auf die er in einer zweiten Amtszeit aufbauen wolle. Die Prioritäten müsse man weiterhin so setzen, dass für alle Bürger wichtige und erkennbare Verbesserungen erreicht und die Attraktivität des Dorfes spürbar und für alle sichtbar gesteigert werden könnten. Wichtige Punkte seien der Ausbau der Kinderbetreuung für alle Altersklassen bis zum Ende der Grundschulzeit, die Wasser- und Abwasserversorgung, Sanierungen im Bestand (Straßen, Schulgebäude, Versorgungseinrichtungen), Umsetzung des integrierten Städtebaukonzeptes (Isek), Schaffen weiterer Wegeverbindungen sowie der Ausbau der Seniorenarbeit.

"Eine gute und sachorientierte Arbeit zum Wohle der Gemeinde ist den Freien Wählern sehr wichtig", sagte Bezold, "eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Institutionen im Ort und allen Fraktionen im Gemeinderat sind für uns unerlässlich." Auch die bereits in vielen Fällen eingeführte Bürgerbeteiligung wolle man verstärkt fortführen. Bezold erklärte: "Wir werden unseren Weg, die Menschen zusammenzubringen, die Gemeinschaft und das Miteinander stärken, weitergehen."

Auch gelte für die Rentengeneration und junge Familien gleichermaßen die dringende Forderung nach bezahlbarem Wohnraum. "Diese zu verwirklichen ist eine der dringendsten Aufgaben und Forderungen der Zukunft", so Holger Bezold.

Die Liste

Die vorgestellte Kandidatenliste wurde von den Anwesenden unter der Leitung von Elke Mölkner, die zur Wahlleitung bestimmt wurde, einstimmig bestätigt. Die Gemeinderatsliste der Freien Wähler führt Holger Bezold an. Die stellvertretende Ortsvorsitzende und FW-Gemeinderätin Lydia Bänsch erhielt den Listenplatz 2, gefolgt von den FW-Gemeinderäten Roland Prokopy, Christine Schmieder-Bänsch (Platz 4), Elke Mölkner (5) und Thomas Bezold (6). Danach folgen Andreas Rehm (7), Renate Prokopy (8), Sven Rohtla (9), Elke Bezold (10), Ulrike Stielke (11), Andrea Hötzel (12), Heike Zeitler (13), Jürgen Kreissl (14), Robert Roth (15), Antonia Schmieder (16), Christian Bierbaum (17), Andreas Mölkner (18), Bernd Genenger (19), Franziska Heinrich (20), Alexander Wahl (21), Florian Prokopy (22), Julia Schormann (23), Thomas Hartl (24), Marco Pawlik (25), Eva Zeitler (26), Jannik Dressel (27), Lukas Bezold (28).

Die Freien Wähler in Dormitz, so die abschließenden Worte aus der Versammlung, seien ein Garant für spürbaren Fortschritt, aber auch für Bodenständigkeit und Heimatpflege in Dormitz. So würde man stets versuchen, Zukunftsvisionen und die dafür notwendigen Kosten in der Waage zu halten, zum Wohl des Dorfes und der Bürgerinnen und Bürger.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren