Gößweinstein

Fränkische Schweiz: Konrektorin ist die Frontfrau der Freien Wähler

Daniela Drummer ist Spitzenkandidatin der Freien Wähler Gößweinstein für die Kommunalwahl. Die Frontfrau ist eine von sieben Kandidatinnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die anwesenden Kandidaten während der Nominierungsversammlung, vorne Dritte v. l.  Marktgemeinderätin und Spitzenkandidatin Daniela Drummer, neben ihr links  Marktgemeinderat Reinhold Hutzler und  rechts vorne FW-Bürgermeisterkandidat Hanngörg Zimmermann.  Foto: Thomas Weichert
Die anwesenden Kandidaten während der Nominierungsversammlung, vorne Dritte v. l. Marktgemeinderätin und Spitzenkandidatin Daniela Drummer, neben ihr links Marktgemeinderat Reinhold Hutzler und rechts vorne FW-Bürgermeisterkandidat Hanngörg Zimmermann. Foto: Thomas Weichert

Die 49-jährige Konrektorin und Marktgemeinderätin Daniela Drummer ist die Spitzenkandidatin der Freien Wähler Gößweinstein (FWG) für die Kommunalwahl am 15. März. Weiterer aussichtsreicher Gemeinderatskandidat auf Platz 2 ist der Marktgemeinderat und Mesner der Basilika zur Heiligen Dreifaltigkeit, Reinhold Hutzler aus Etzdorf. Die Aufstellungsversammlung fand im historischen "Scheffel-Gasthof" statt. Der 59-jährige Hutzler ist aktuell der einzige Marktgemeinderat der Bürgergemeinschaft (BG), die zur Kommunalwahl nicht mehr antritt. Somit wird es die bisherige Fraktionsgemeinschaft FWG/BMG/BG, die momentan über sieben Sitze im Gemeindeparlament verfügt, künftig nicht mehr geben. Ziel der nun nur noch zwei Freien-Wähler-Listen ist es aber, die bisherigen sieben Gemeinderatsmandate wieder zu erringen. Der Marktgemeinderat Thomas Müller aus Stadelhofen, der erst kürzlich für den verstorbenen Marktrat Rainer Polster nachgerückt war, steht auf Platz 4, der Marktgemeinderat und Gärtnermeister Konrad Schrüfer auf Platz 6. Die Freie-Wähler-Liste hat ein Durchschnittsalter von 51 Jahren. Bürgermeisterkandidat ist der amtierende Rathauschef Hanngörg Zimmermann, der bereits in einer separaten Versammlung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt worden war. Anwesend waren sechs stimmberechtigte Mitglieder der Freien Wähler Gößweinstein, die den Wahlvorschlag einstimmig in Blockwahl absegneten. Wie Daniela Drummer erklärte, seien die Wahlziele der Freien Wähler vor sechs Jahren bis heute zu 98 Prozent erreicht und umgesetzt worden. Dies sei eine Erfolgsgeschichte, die vor allem Bürgermeister Zimmermann zu verdanken sei.

Große Projekte

Auch die großen Projekte wie Rathaus, Doppelturnhalle oder die Erneuerung der Wasserleitung wurden auf den Weg gebracht und stehen vor der Umsetzung. Der Markt Gößweinstein ist aktuell schuldenfrei. "Die Arbeit im Gemeinderat unter Bürgermeister Zimmermann war immer konstruktiv und fachlich wie sachlich fundiert, weil er es verstand , alle Fraktionen in die Entscheidungen mit einzubinden", erklärte Drummer. Auch die Zusammenarbeit aller drei Bürgermeister über die Parteigrenzen hinweg sei gut und konstruktiv. Die neue FW-Frontfrau dankte ihren Mitkandidaten und freute sich über "Frauenpower" bei den Freien Wählern, denn mit sieben Frauen auf dem Wahlvorschlag sei man hervorragend aufgestellt. Wahlversprechen wollen die Freien Wähler keine machen, sondern die gute und kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre erfolgreich fortsetzen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Ausweisung von Baugebieten. Bürgermeisterkandidat Hanngörg Zimmermann hatte eine 22-seitige Rede vorbereitet, in der er einen Soll-Ist-Vergleich zum Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2014 zog. In den letzten sechs Jahren konnten demnach unzählige Projekte und Arbeiten verwirklicht und die noch anstehenden Großprojekte positiv auf den Weg gebracht werden. Ziel für Drummer ist es auf jeden Fall, dass die Freien Wähler wieder mindestens drei Gemeinderatsmandate erringen.

Die Liste

Die FWG-Liste: Daniela Drummer (Gößweinstein), Reinhold Hutzler (Etzdorf), Carolin Keller (Gößweinstein), Thomas Müller (Stadelhofen), Ludwig Thiem (Leutzdorf), Konrad Schrüfer (Gößweinstein), Willi Redel (Stadelhofen), Jutta Gebhardt (Gößweinstein), Michael Brendel (Kohlstein), Birgit Kern (Gößweinstein), Stefan Redwig (Gößweinstein), Alfons Lang (Gößweinstein), Saskia Kießling (Gößweinstein), Norbert Schriefer (Bösenbirkig), Helga Brütting (Kleingesee), Ingrid Lang (Allersdorf); Wolfgang Deinhardt (Bösenbirkig).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren