Unterleinleiter
Kommunalwahl

Fränkische Schweiz: Gerhard Riediger tritt wieder an

Bei der Kommunalwahl 2020 in Unterleinleiter tritt der amtierende Bürgermeister Gerhard Riediger wieder an. Er führt auch die Liste der Neuen Wählergemeinschaft an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gerhard Riediger Foto: Thomas Weichert
Gerhard Riediger Foto: Thomas Weichert
+1 Bild

19 wahlberechtigte Bürger waren ins Schützenhaus in Unterleinleiter zur Aufstellungsversammlung der Wählerliste Neue Wählergemeinschaft (NWG) für die Kommunalwahl im nächsten Frühjahr gekommen, die einstimmig den amtierenden Bürgermeister Gerhard Riediger wieder zu ihrem Bürgermeisterkandidaten wählten. Ebenso einstimmig erfolgte die Blockwahl der 19 Kandidaten für ein Gemeinderatsmandat, wobei die ersten fünf Listenplätze doppelt belegt werden mussten, weil keine 24 Kandidaten gefunden werden konnten. Der 66-jährige pensionierte Bilanzbuchhalter Gerhard Riediger führt die NWG-Liste als Spitzenkandidat in die Gemeinderatswahl der 1340-Seelen-Gemeinde. Die Listenplätze 3 und 4 belegt der 56-jährige Gemeinderat und Hausmeister Reinhold Geck, die Plätze 5 und 6 der ebenfalls amtierende Gemeinderat und Verbandsprüfer Alexander Löw. Auf den Plätzen 7 und 8 findet sich ebenfalls ein Gemeinderat, Unterleinleiters Bauhofleiter Kurt Müller, der aus persönlichen Gründen von den Freien Wählern zur NWG wechselte.

Nicht mehr auf der Liste

Nicht mehr auf der Liste finden sich die langjährigen NWG-Gemeinderäte Peter Schmitt aus Unterleinleiter und Josef Geck aus Dürrbrunn. Schmitt ist Zweiter Bürgermeister und hört nach 30 Jahren kommunalpolitischer Arbeit im Gemeinderat aus Altersgründen auf. Der Dürrbrunner Josef Geck kandidiert nach 18 Jahren im Gemeinderat aus privaten Gründen nicht mehr. Auffällig auf der Liste ist, dass alle Kandidaten aus Unterleinleiter sind und kein einziger mehr aus Dürrbrunn und dass mit Ulrike Motschiedler auf dem letzten Listenplatz 24 nur eine einzige Frau für die NWG kandidiert. Die Liste hatte der einstige Bürgermeister Ernst Löw 1960 gegründet. Wie Wahlleiter Erich Vornberger, der selbst auf Listenplatz 15 kandidiert, meinte, könnte es ein Nachteil für die NWG sein , dass sie diesmal ganz ohne einen Kandidaten aus Dürrbrunn auskommen muss. Laut Riediger ließ sich kein Dürrbrunner finden, der für die NWG ins Rennen geht.

Seit 40 Jahren in Unterleinleiter

Riediger, der aus Nürnberg stammt, verheiratet ist und drei Kinder hat, lebt seit 40 Jahren in Unterleinleiter. Er hatte sich in der letzten Kommunalwahl vor sechs Jahren gegen seine Gegenkandidaten Fritz Trautner und Ewald Rascher durchgesetzt. Er ist seit einer Periode ehrenamtlicher Bürgermeister von Unterleinleiter und möchte seine Arbeit für die kleine Gemeinde, die aus zwei Ortschaften besteht, fortsetzen.

Bis jetzt der einzige Kandidat

Bis jetzt ist Riediger der einzige Kandidat für das Bürgermeisteramt. Die Freie Wählergemeinschaft (FWG) und die Demokratische Wählergemeinschaft (DWG) haben ihre Wahlvorschläge noch nicht präsentiert. Über das Wahlprogramm der NWG sollen sich die Kandidaten in nächster Zeit nun Gedanken machen. Als vordringlichste Aufgaben des neuen Gemeinderats für die nächsten sechs Jahre sieht Riediger die Sanierung der Wasserversorgung in Unterleinleiter und der Abwasserkanäle in Unterleinleiter und Dürrbrunn. Was Riediger auch besonders am Herzen liege: dass es in Unterleinleiter wieder ein Wirtshaus geben sollte. Derzeit denkt man darüber nach, den ehemaligen Gasthof "Zur Eisenbahn" zu erwerben und diesen mit Zuschüssen in ein Dorfgemeinschaftshaus umzubauen und zu sanieren.

Bauplätze für junge Familien

Außerdem möchte Riediger gerne das 12.000 Quadratmeter große Gemeindegrundstück in Unterleinleiter als Bauplätze für junge Familien erschließen. "Dies wäre gut und günstig", sagte Riediger. In Unterleinleiter gebe es zwar 79 Bauplätze, diese seien aber alle nicht verkäuflich, da sie in Privatbesitz sind. Als Wahlziel der NWG gab Riediger aus, mindestens wieder vier Gemeinderäte des zwölfköpfigen Gremiums zu stellen.

Die Liste

Die Liste der NWG: 1./2. Gerhard Riediger, 3./4. Reinhold Geck , 5./6. Alexander Löw , 7./8. Kurt Müller, 9./10. Holger Strehl, 11. Werner Stern, 12. Thomas Ochs , 13. Josef Leisner, 14. Karl-Heinz Trautner, 15. Erich Vornberger, 16. Wolfgang Nowski, 17. Florian Nützel, 18. Günter Preller, 19. Stefan Kruse, 20. Markus Bezold, 21. Konrad Leisner, 22. Kunibert Eberlein, 23. Michael Leisner , 24. Ulrike Motschiedler.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren