Laden...
Kleingesee
Weihnachten

Fränkische Schweiz: Friedenslicht und Krippen in der Herz-Jesu-Kirche

In der feierlichen Christmette in der Herz-Jesu-Kirche Kleingesee leuchtete das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Christmette in Kleingesee Foto: Michael Dörres
Die Christmette in Kleingesee Foto: Michael Dörres

Sehr viele Gläubige aus nah und fern kamen am Heiligen Abend zur feierlichen Christmette nach Kleingesee. So bildet die Liturgie der Heiligen Nacht neben der Osternacht die zweite große Nachtfeier der katholischen Kirche. Die Christmette wurde von Pfarrer Ludwig Mazur (OFM) zelebriert, der zusammen mit sechs Ministrantinnen in die weihnachtlich geschmückte Filialkirche einzog. Zum feierlichen Gloria erstrahlten bereits die Christbäume und die Krippen in der Herz-Jesu-Kirche in festlichem Licht. Während der Evangeliumsworte "und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen" legte Pfarrer Ludwig selbst das Jesuskind in die Krippe und entzündete ein Licht neben der Krippe, damit es so wörtlich "in dieser Welt, in unserem Herzen und in unserem Leben niemals mehr endgültig dunkel werden kann". Mit dem Friedenslicht, einer Pfadfinderaktion aus Österreich, kam auch das Licht von Betlehem bis nach Kleingesee. Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem steht dabei für die Hoffnung auf Frieden, welche alle Menschen - unabhängig von Religion und Nationalität - verbinden soll. Mit der Weitergabe des Friedenslichts aus Betlehem in Deutschland wird somit ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung gesetzt. Musikalisch wurde die Christmette vom Männergesangverein Harmonie Kleingesee und vom Hauptorganisten Tobias Dörres an der Dietmann-Orgel mit weihnachtlichen Gesängen feierlich umrahmt.

Krippenschau bis 17. Januar

Besonders sehenswert sind die großen Krippen mit wechselnden Szenen in der Herz-Jesu-Kirche. Bis 3.Januar ist die Szene der Geburt des Herrn dargestellt. Vom 4. bis zum 17. Januar zeigt die Krippe die Szene der Erscheinung des Herrn, umgangssprachlich auch Dreikönig genannt. Zu allen Gottesdiensten und an allen Sonn- und Feiertagen sind Krippe und Bäume beleuchtet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren