Gößweinstein
Fasching

Fränkische Schweiz: Anna-Lena I. vom Rosengarten und Felix I. vom Schlehdornweg regieren

In Gößweinstein wurde das neue Faschingsprinzenpaar inthronisiert. Sie kommt aus Gößweinstein, er aus Waischenfeld.
Artikel drucken Artikel einbetten
Felix Schäfer   und Anna-Lena Wiedow  sind das Faschingsprinzenpaar. Foto: Thomas Weichert
Felix Schäfer und Anna-Lena Wiedow sind das Faschingsprinzenpaar. Foto: Thomas Weichert
+4 Bilder

Die 28-jährige Gärtner- und Floristmeisterin Anna-Lena Wiedow aus Gößweinstein und der 29-jährige Zimmermann Felix Schäfer aus Waischenfeld sind das neue Gößweinsteiner Faschingsprinzenpaar. In der Faschingszeit tragen sie die adeligen Namen Anna-Lena I. vom Rosengarten und Felix I. vom Schlehdornweg. Wenn auch etwas verspätet ist das Rathaus nun in Narrenhand. Mit einem großen Aufgebot an Garden stürmten die Narren der Faschingsgesellschaft Narrenkübel Schwarz-Weiß Gößweinstein mit Faschingspräsident Stephan Dresel und Narrenchef Bernhard Bauernschmitt an der Spitze das Gößweinsteiner Rathaus nach der Abendmesse in der Basilika und rissen die Macht für die fünfte Jahreszeit an sich.

Nach elf Böllerschüssen stürmten die vielen Gardemädchen überfallartig ins Rathausinnere und entrissen dem Zweiten Bürgermeister Georg Bauernschmidt (SPD) den Rathausschlüssel und die Marktkasse. Anschließend hissten sie die Narrenkübel-Fahne auf dem Rathausbalkon als Zeichen der Rathausbesetzung. Auf den sonst obligatorischen Narrenstreich wurde diesmal verzichtet, weil Bürgermeister Hanngörg Zimmermann (BMG) bei den vorabendlichen Feierlichkeiten zum Totensonntag in Kleingesee weilte.

Nach der Rathauseroberung zog der große Narrentross mit musikalischer Begleitung zum Vereinslokal Café Greif, um die Narrendämmerung zu feiern. Inthronisiert wurde das Faschingsprinzenpaar von Bürgermeister Hanngörg Zimmermann (BMG) und dessen Gattin Iris im Café Greif. Man könnte es als schwere Geburt bezeichnen, denn Anna-Lena Wiedow und Felix Schäfer haben lange überlegt, ob sie Prinzenpaar werden wollten, nachdem sie von Annette Deinhardt und Anna-Lena Berner gefragt worden waren. Denn bisher waren beide noch nicht in der Faschingsgesellschaft aktiv und sind auch noch keine Vereinsmitglieder. "Faschingsnarren sind wir aber schon lange", sagt die neue Faschingsprinzessin. Denn die Gärtnerei Wiedow baut jedes Jahr zum Gößweinsteiner Faschingsumzug einen Motivwagen. Beim Faschingsumzug in diesem Jahr war es ein Wagen zum 90. Jubiläum der Micky Maus. Bedingung, dass sie das Prinzenpaar machen, war , dass die Gärtnerei Wiedow auch beim Faschingsumzug 2020 wieder einen Motivwagen zimmert und sie als Prinzenpaar darauf auch mitfahren. Auf dem Annafest in Forchheim sagten sie schließlich zu. Eine andere Kirchweih, die in Kleingesee, hatte die beiden vor fast drei Jahren zusammengebracht. "Da hat mir meine Prinzessin nämlich einen Cocktail drübergeschüttet und vorbei war es mit der Einsamkeit", sagt Felix, der in Berlin geboren wurde und in Waischenfeld seine zweite Heimat fand. Inzwischen wohnen die beiden in Gößweinstein zusammen und sind auch im richtigen Leben ein Paar. Beide haben auch gemeinsame Hobbys wie das Snowboardfahren im Winter oder die Auto-Oldtimertreffen im Sommer. Dem neuen Prinzenpaar zu Ehren tanzte die Prinzengarde und zahlreiche Auftritte der vielen weiteren Garden rundeten das Programm bei der Inthronisationsfeier ab.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren