Forchheim
Konzept

Neue Sozialwohnungen in der Bammersdorfer Straße: Forchheimer Stadtpolitiker uneins bei integrativer Wohnform für Obdachlose

In der Bammersdorfer Straße plant die GWS 33 Sozialwohnungen, in einigen könnten betreute Obdachlose einziehen. Die CSU lehnt den sozialpädagogischen Ansatz ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gegenüber des "Hauses der Wohnungswirtschaft" könnten Wohnungen entstehen, in denen Obdachlose integriert werden. Foto: Ronald Heck
Gegenüber des "Hauses der Wohnungswirtschaft" könnten Wohnungen entstehen, in denen Obdachlose integriert werden. Foto: Ronald Heck

Die baufälligen Wohnhäuser in der Bammersdorfer Straße 45 bis 51 sollen abgerissen werden, dafür möchte die Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Forchheim (GWS) auf dem Grundstück zwei dreigeschossige und einen fünfgeschossigen Neubau für rund 33 Sozialwohnungen errichten.

Die GWS erarbeitete als Sanierungstreuhänder für das Förderprogramm Soziale Stadt Forchheim Nord eine Machbarkeitsstudie, die die städtebaulichen Möglichkeiten sowie die Möglichkeiten der Integration von Obdachlosen in den normalen Wohnungsbestand beleuchten sollte. Mitgewirkt haben für den sozialpädagogischen Teil Antje Kahnt und Michael Roth von der Awo Forchheim sowie für den städtebaulichen Teil Matthias Jakob von der Joseph-Stiftung Bamberg.

Ihr Vorschlag: 33 Wohnungen könnten entstehen; in drei bis fünf davon könnten Obdachlose zu ihrer Integration einziehen, die von Pädagogen ambulant betreut werden. Die Mitglieder des Planungsausschusses stimmten am Dienstag, 12. November 2019, zwar einstimmig für den Neubau.

Aber die CSU-Fraktion lehnte den sozialpädagogischen Ansatz für die Obdachlosenintegration in der Bammersdorfer Straße ab. Die anderen Stadträtinnen und -räte begrüßten hingegen das Konzept und gaben ihr Einverständnis: Mit dieser Mehrheit wurde die GWS beauftragt, die Fördermöglichkeiten zu klären und zur weiteren Beschlussfassung vorzulegen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren