Forchheim
Anstich

Forchheimer Annafest eröffnet - Bilder vom Eröffnungstag

Das 179. Forchheimer Annafest ist eröffnet. Bis Montag, 5. August, geht es auf dem Festgelände wieder rund. Mit drei Schlägen hämmerte Oberbürgermeister Uwe Kirschstein (SPD) den Zapfhahn ins Fass.
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Voraussetzungen für das 179. Annafest könnten nicht besser sein. An Glück wird es während Forchheims fünfter Jahreszeit nicht mangeln - dafür garantieren die Scherben eines Bierkruges, der kurz nach dem Anstich zersplitterte.

 

Annafest 2019 eröffnet: Hier geht es zu den Bildern vom ersten Tag

Als Oberbürgermeister Uwe Kirschstein bei tropischen Temperaturen am Schindler-Keller ankommt, hat sich vor der Tribüne schon eine kleine Menschentraube gebildet.

Annafest in Forchheim: Schwitzen für Freibier

Alle warten gespannt auf den Anstich, auf die erste Maß Freibier. "Aufregung ist immer da. Es ist schön, dass es wieder soweit ist", sagt Bierkönigin Miriam I. Auf die Leute und die gute Stimmung freue sie sich immer am meisten. Bevor Oberbürgermeister Kirschstein zu Hammer und Zapfhahn greift, gibt es erst einmal einen Applaus für den Spielmannszug Jahn Forchheim.

Auf der Tribüne haben sich neben der aktuellen Bierkönigin Miriam I. auch die emeritierten Bierköniginnen und die Kirschenkönigin Rebecca I. versammelt. Nicht fehlen durfte Bürgermeister Franz Streit (CSU): "Eine Institution für das Annafest wie keine andere", ruft Kirschstein in die Menge.

Von den Partnerstädten Braunau, Gherla und Pößneck waren zwei Bürgermeister und Stadträte angereist. Zum heutigen Festumzug kommen noch Vertreter der italienischen Partnerstadt Rovereto.

Waldbrandgefahr auf dem Annafest: Appell an die Besucher

Kurz vor dem Anstich appelliert Kirschstein noch einmal an die Besucher: Aufgrund der massiven Waldbrandgefahr ist das Rauchen in diesem Jahr nur im Bereich der Kellergaststätten und auf den geteerten Wegen des Festgeländes gestattet. "Ein bisschen aufeinander aufpassen, dann können wir gemeinsam ein friedliches Fest feiern."

Während der Spielmannszug noch ein Lied spielt, fordern die Gäste schon lautstark nach dem ersten Freibier. Das wurde in diesem Jahr von der Brauerei Eichhorn gestiftet. Dann greift der Oberbürgermeister endlich zu Hammer und Zapfhahn. Nach drei Schlägen - wie im vergangenen Jahr - fließt das Bier in die bereitgestellten Krüge. "Auf ein wundervolles, friedliches Annafest 2019", ruft Kirschstein.

Der junge Mann, der den ersten Krug Freibier bekommt, jubelt mit seinen Freunden und kann sein Glück kaum fassen. Die Scherben haben also schon etwas gebracht.

Hier geht es zu allen Infos rund um das Annafest 2019.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren