Forchheim

Nach Suche im Main-Donau-Kanal: Polizei sucht Eigentümer von Schuhen

Nach einer großangelegten Suchaktion im Main-Donau-Kanal bei Furchheim sucht die Polizei nun den Eigentümer der Schuhe, die die Suche ausgelöst hatten. Die Suche ist inzwischen beendet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach der Suche im Main-Donau-Kanal bittet die Polizei nun nach Hinweisen nach dem Eigentümer der gefundenen Schuhe. . Symbolfoto: NEWS5 / Fechner
Nach der Suche im Main-Donau-Kanal bittet die Polizei nun nach Hinweisen nach dem Eigentümer der gefundenen Schuhe. . Symbolfoto: NEWS5 / Fechner
+2 Bilder

Update 23.12.2019, 13 Uhr: Polizei sucht Eigentümer von Schuhen

Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nach dem Eigentümer der am Main-Donau-Kanal gefundenen Schuhe. Zeugen, die etwas zu den Schuhen und deren vormaligem Träger sagen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0 zu melden.

Bei den Schuhen handelt es sich um schwarz-weiße Sneakers der Marke Adidas, etwa in Größe 44, mit roten Applikationen.

Ein Passant hatte am Samstagabend gegen 22.30 Uhr die Schuhe im Forchheimer Stadtgebiet am Ufer des Kanals gefunden und die Rettungskräfte alarmiert. Eine intensive Suche im Kanal brachte jedoch kein Ergebnis und wurde wieder beendet.

Update vom 22.12.2019, 18 Uhr: Vermisstensuche am Main-Donau-Kanal ist abgebrochen

Herumstehende Herrenschuhe und Flaschen mit Alkohol hatten am Samstagabend (21. Dezember 2019) am Main-Donau-Kanal eine große Suchaktion ausgelöst. Einsatzkräfte gingen anfangs davon aus, dass sich jemand im Wasser befinde.

Wie die Polizei in Forchheim auf Nachfrage von inFranken.de mitteilte, führte die Suche auch am Sonntag zu keinem Erfolg. Weder Wasserschutzpolizei noch Einsatzkräfte im Hubschrauber konnten einen Menschen im Kanal entdecken.

Sofern sich keine neuen Anhaltspunkte ergäben, werde die Suche am Main-Donau-Kanal daher nicht fortgesetzt. "Sollte jedoch eine Vermisstenfahndung bei uns eingehen, müssten wir den Fall natürlich neu bewerten", sagte ein Polizeisprecher gegenüber inFranken.de.

Ursprüngliche Meldung vom 22.12.2019, 12.30 Uhr: 75 Einsatzkräfte suchen nach verschwundener Person im Main-Donau-Kanal

Ein paar am Ufer stehende Herrenschuhe und daneben befindliche Alkoholflaschen lösten am Samstagabend am Main-Donau-Kanal eine große Suchaktion aus. Einsatzkräfte gingen davon aus, dass sich jemand im Wasser befindet.

Gegen 22.30 Uhr stellte ein Passant die Gegenstände am Ufer des Kanals im Stadtgebiet fest und verständigte die Polizei. Die eingetroffenen Beamten gingen davon aus, dass sich eine Person im Wasser des Kanals befindet und veranlassten eine große Suchaktion. Wasserschutzpolizisten suchten zusammen mit Mitgliedern der Wasserwacht und der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) den Kanal mit insgesamt fünf Booten ab. Polizeibeamte mit Personensuchhunden und Feuerwehrleute suchten an den Uferbereichen nach dem vermeintlich Vermissten.

Suchaktion wird heute fortgesetzt: Hubschrauber im Einsatz

Nachdem die 75 Einsatzkräfte in der Nacht keine Person finden konnten, unterbrachen sie die Aktion um 2 Uhr und setzten diese am Sonntagmorgen wieder fort. Hier erhielten sie auch Unterstützung von der Besatzung eines Polizeihubschraubers, der zuvor wetterbedingt nicht starten konnte.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte keine Person im Wasser gesichtet werden. Auch liegen der Polizei Forchheim derzeit keine Erkenntnisse hinsichtlich einer vermissten Person vor.

Zu einem ähnlichen Einsatz kam es im Sommer in Würzburg: Nasse Kleidungsstücke und Schuhe, die in einem Weiher in Würzburg trieben, hatten damals ebenfalls einen Großeinsatz ausgelöst. Die Einsatzkräfte vermuteten zunächst, dass ein Mensch ertrunken sein könnte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren