Forchheim
Wirtschaft

Forchheim: Dieses Start-up will psychisch Kranken helfen

Seit 2018 ist Mindpax im Medical Valley in Forchheim zu Hause. Das Start-up entwickelt ein einzigartiges Warnsystem für Attacken psychischer Erkrankungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sona Sikorová und TomᚠKovárík  von Mindpax wollen ihr medizinisches Gerät im Medical Valley Center in Forchheim weiter verbessern.  Foto: Ronald Heck
Sona Sikorová und TomᚠKovárík von Mindpax wollen ihr medizinisches Gerät im Medical Valley Center in Forchheim weiter verbessern. Foto: Ronald Heck
Das Start-up Mindpax hat eine Vision - Digitale Technologie soll Patienten mit schweren psychischen Krankheiten wie bipolarer Störung oder Schizophrenie helfen. Die tschechischen Entwickler arbeiten an einem Digitalgerät, das Daten von psychisch Kranken sammelt und den behandelnden Arzt warnt, bevor sich die psychische Gesundheit verschlimmert.



Damit diese neuartige Erfindung den nächsten Schritt nehmen kann und künftig womöglich Patienten in ganz Europa davon profitieren, hat das Mindpax-Team eine zweite Heimat in Forchheim gefunden. "Wir passen perfekt ins Konzept des Medical Valley Centers, weil wir Technologie nutzen, um die Gesundheitsversorgung und den Zustand von Patienten zu verbessern", erklärt Sona Sikorová von Mindpax.

Sie tüfteln an einem medizinischem Gerät, das mit Hilfe von Sensor, App, künstlicher Intelligenz und Internet drohende Attacken vorhersagen kann. Wie das Gerät funktioniert, welche Vorteile die Region bietet und warum das Start-up auf der Suche nach deutschen Studentinnen und Studenten ist, lesen sie auf inFranken.de-PLUS.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren