Ebermannstadt
Freizeit

Feuerstein lädt ein zum "Etzerla-Land-Festival"

Ein kreatives, musikalisches, kulinarisches und innovatives Fest soll das "Etzerla-Land-Festival" am kommenden Samstag werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mitarbeiter auf dem Feuerstein freuen sich auf das "Etzerla-Land-Festival". Foto: Kerstin Debudey
Die Mitarbeiter auf dem Feuerstein freuen sich auf das "Etzerla-Land-Festival". Foto: Kerstin Debudey

Die Besucher des "Etzerla-Land-Festivals" am Feuerstein dürfen sich am Samstag, 15. September, in der Zeit von 14 bis 23 Uhr bei freiem Eintritt auf ein kreatives, musikalisches, kulinarisches, innovatives Fest für alle Sinne und Generationen freuen. Bei schönem Wetter besteht auch den ganzen Tag die Möglichkeit, auf dem Außengelände im Einklang mit der Natur zu picknicken.

Der Leiter der Katholischen Landvolkshochschule (KLVHS), Thomas Lang, öffnet gemeinsam mit der neuen pädagogischen Leiterin Kerstin Debudey und seinem Team um 14 Uhr die Türen des Hauses mit einem vielfältigen Programm. Zur Eröffnung werden Lang, der Forchheimer Landrat Herrmann Ulm (CSU) und der diözesane Landvolkpfarrer Ewald Thoma Grußworte sprechen.

Talkrunde mit Kandidaten

Anschließend wird Josef Göppel, der Vorsitzende des Deutschen Verbands für Landschaftspflege, einen Vortrag zum Themenkontext "Ländliche Räume im Umbruch" . Eine politische Talkrunde unter der Moderation von Kerstin Debudey mit den anwesenden Landtagskandidaten rundet das Eröffnungsprogramm ab.

Live-Musik am Nachmittag mit der fränkischen Gruppe "Blao" und der Künstler Patrick Lumma mit seinem Theater des Staunens für Groß und Klein, Kunstausstellungen von Stefanie Brehm und Jaime Gajardo, eine Spielstraße, Bastelworkshops und eine drehbare Torwand und Bierkastenrutsche solln für eine abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen.

Die Verpflegung

Kaffee und Kuchen, heißer Schinken und Leberkäs aus dem Holzbackofen und vegetarische "Feuersteinburger" sorgen über den ganzen Tag verteilt für einen kulinarischen Genuss.

In den Abendstunden können die Besucher ab 18.30 Uhr der Livemusik von "Folks Worst Nightmare" lauschen. Die Musiker bieten alles von Folk-Punk über Trash-Country bis zu "Anti-Folk" und Blues.

Vorträge über ländlichen Raum

Parallel zu dem kulinarischen und kreativen Rahmenprogramm können sich die Besucher in verschiedenen Kurzvorträgen zu innovativen Projekten im ländlichen Raum über den Tag hindurch inspirieren lassen. So wird unter anderem der Bürgermeister Kurt Krottenhammer aus der Gemeinde Langenegg in Österreich seine Gemeinde vorstellen. Diese wurde Sieger der Wettbewerbe "Europäischer Dorferneuerungspreis" und "Gemeinde der Zukunft".

Darüber hinaus werden sich der Biobauernhof "Krögelhof" durch Klaus Gründel, "Pomme Royale" aus der Fränkischen Schweiz mit Ernst Starost, die Biobrauerei Pfister aus Weigelshofen durch den Brauer Stefan Pfister und das Unternehmen "Eibisch-Veredelungsanlagen" mit dem Juniorchef Daniel Eibisch vorstellen.

Impulsvorträge durch Heike Kettner, die das Projekt "Solawi" (solidarische Landwirtschaft) Bamberg, Sabine Hafner der Regionalwerte-AG und Pfarrer Ewald Thoma zum Thema "Landpastoral im Umbruch" werden ebenfalls angeboten.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren