Franken
Proteste

Franken: Minister lädt zur Jugendklimakonferenz - Fridays for Future-Proteste auch heute

Es ist Freitag und Jugendliche gehen wieder für das Klima auf die Straße: In Erlangen hat Bayerns Umweltminister zur Jugendklimakonferenz geladen, in Forchheim kommt es erstmals zu Protesten und in Berlin wird Greta Thunberg als Demonstrantin erwartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weltweit demonstrieren Jugendliche für Klimaschutz und die Umwelt - wie hier im chilenischen Santiago. Foto: Hans Scott/dpa
Weltweit demonstrieren Jugendliche für Klimaschutz und die Umwelt - wie hier im chilenischen Santiago. Foto: Hans Scott/dpa

Fridays for Future-Proteste in den fränkischen Regionen: Die von Gretha Thunberg initiierten Schülerproteste für die Umwelt und Klimaschutz haben bereits seit Wochen Franken erreicht. Zahlreiche Demonstrationen fanden bereits statt: Beispielsweise gingen Hunderte Schüler im Bamberg auf die Straße. Auch Nürnberg, Bayreuth oder Kulmbach protestierten Jugendliche.

Fridays for future in Bamberg:"Den Schulverweis rahme ich ein"

Am Freitag (29. März 2019) wird nun auch erstmals in Forchheim gestreikt: Ab 10.30 Uhr die dortige Ortsgruppe zur Demonstration aufgerufen. Los gehts am Stadtpark.

Jugendklimakonferenz in Erlangen: Niemand muss Schule schwänzen

Ab 14 Uhr findet im mittelfränkischen Erlangen die Jugendklimakonferenz statt. Rund 180 Schüler aus Franken debattieren über Energie, Konsum und Mobilität. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) hat 180 Schüler zur Konferenz eingeladen. Dabei wollen Schüler den Minister mit kritischen Fragen zur bayerischen Umweltpolitik konfrontieren. Die Erlanger Ortsgruppe, die regelmäßig dort die Proteste organisiert, äußerte sich im Vorfeld der Konferenz skeptisch: Sie bezeichnete die Aktion gegenüber dem Bayerischen Rundfunk als "reine PR-Maßnahme". Zusätzlich kritisieren sie die Auswahl der 180 Teilnehmer, Vertreter der regionalen "Fridays for Future"-Bewegung seien erst mit Nachdruck berücksichtigt worden.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Klimastreik: Hört auf zu jammern, die Schüler haben recht! - ein Kommentar

Proteste in Würzburg angekündigt

Auch im unterfränkischen Würzburg gehen heute erneut Jugendliche demonstrieren: Gegen 14 Uhr startet eine Demonstration am Würzburger Hauptbahnhof.Anschließend soll eine 48-stündige Mahnwache beginnen, die für Klimaschutz sensibilisieren soll. Diese Protestaktion soll bis Sonntag , 16 Uhr dauern.

Fridays for future in Nürnberg: Video zeigt Proteste

Greta Thunberg kommt nach Berlin

Derweil besucht die wohl prominenteste Demonstrantin am Freitag eine Demonstration in Berlin: Greta Thunberg wird gegen 10 Uhr in der Hauptstadt als Teilnehmerin an einem Protestmarsch erwartet. Gegen 13 Uhr spricht sie dann vor rund 15.000 Menschen.

Ihr Besuch in Berlin hat jedoch noch einen anderen Grund: Wie die Deutsche-Presse-Agentur berichtet wird die Schwedin am Samstag (30. März 2019) mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

tu

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren