Eggolsheim

Ein Menschenleben endet im Straßengraben

Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die tragische Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Autobahn 73 bei Eggolsheim ereignet hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 66-jährige Fahrer dieses VW Passat kam gestern auf der A73 ums Leben. Fotos: Ronald Rinklef
Der 66-jährige Fahrer dieses VW Passat kam gestern auf der A73 ums Leben. Fotos: Ronald Rinklef
+16 Bilder
Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 15.30 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Nürnberg zwischen der Anschlussstelle Buttenheim und dem Parkplatz Regnitztal zu der folgenschweren Kollision. Der 43-jährige Fahrer eines VW Passat fuhr aus bislang unbekannter Ursache mit sehr hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden anderen VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das vorausfahrende Auto in die Böschung, stellte sich quer und überschlug sich. Der 66-jährige Mann aus dem Landkreis Fürth, der am Steuer dieses Wagens saß, erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.


60.000 Euro Sachschaden



Der VW Passat schleuderte nach dem Aufprall über die Böschung und blieb rund 50 Meter weiter in einem angrenzenden Acker auf dem Dach liegen. Der Fahrer des Kombi erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Die Verletzten kamen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro.

Die Fahrspur in Richtung Nürnberg wurde wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr wurde ausgeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg hat ein Unfallsachverständiger die Unfallstelle untersucht. Die weitere Abwicklung übernahm die Verkehrspolizei Bamberg.







Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.