Ebermannstadt

18-Jähriger in Milchwerk in Oberfranken eingeklemmt - Kollege reagiert blitzschnell

In einem milchverarbeitenden Betrieb in Oberfranken ist es am Dienstag zu einem Betriebsunfall gekommen, bei der ein Azubi verletzt wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier kam es am Dienstag zu einem Arbeitsunfall: Die Betriebsstätte der BMI Ebermannstadt  Foto: Josef Hofbauer
Hier kam es am Dienstag zu einem Arbeitsunfall: Die Betriebsstätte der BMI Ebermannstadt Foto: Josef Hofbauer

Betriebsunfall in Milchwerk im Kreis Forchheim: Die Polizeiinspektion Ebermannstadt berichtet von einem Arbeitsunfall am Dienstagnachmittag (14. Januar 2019) in einem milchverarbeitenden Betrieb. Einen Tag später erlitt ein 40-Jähriger bei einem weiteren Betriebsunfall in Landkreis Forchheim schwere Verletzungen, als er von einem Laufsteg an einer Mühle in die Tiefe stürzte.

Ein 18-jähriger Auszubildender Betriebs versuchte gegen 13.30 Uhr, einen verhakten Hebel bei einem hydraulischen Wagenschienensystem zu lösen. Währenddessen näherte sich ein mit über einer Tonne beladener Wagen.

Azubi wird von Wagen eingeklemmt, Kollege greift ein

Der junge Mann wurde daraufhin zwischen dem Wagen und einer Metallstange eingeklemmt und verletzte sich im Bereich des Oberkörpers. Ein weiterer Mitarbeiter erkannte die Gefahrensituation und konnte den anrollenden Wagen umstoßen. Der Angestellte erlitt leichte Quetschungen. Er wurde ins Klinikum Forchheim gebracht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.