Laden...
Dormitz
Feiern

Dormitz feiert das Tellerrand-Festival

Drei Tage lang wird für die Jugend in Dormitz die Post abgehen. Im Vorfeld können die Bürger erfahren, was auf sie zukommt. Bei diesem Festival wird es nicht nur um Musik gehen, sondern auch um Yoga und Sport.
Artikel drucken Artikel einbetten
In wenigen Wochen sollen hier viele junge Menschen ausgelassen feiern. Da gibt es für das Tellerrand-Festival-Team um Hannes Bischoff (vorne) und Heiko Ehrenberger noch einiges zu tun. Foto: Julia Gruber
In wenigen Wochen sollen hier viele junge Menschen ausgelassen feiern. Da gibt es für das Tellerrand-Festival-Team um Hannes Bischoff (vorne) und Heiko Ehrenberger noch einiges zu tun. Foto: Julia Gruber

Noch ist das ehemalige Fußballfeld leer - doch das ändert sich in den nächsten Wochen. Ein Team aus jungen Leuten aus Nürnberg und dem Landkreis Neumarkt veranstaltet in Dormitz das Tellerrand-Festival. Es wird drei Tage lang, vom vom 24. bis 26. Mai stattfinden.

Nach und nach liefern die Jungs aus ihrer Heimat Holz an, um auf dem Bolzplatz unvergessliche und außergewöhnliche Dekorationen zu erschaffen: "Wir möchten zum Beispiel eine Hängematten-Chillout-Area, coole Bühnen und Dancefloors sowie ein Sonnendeck bauen", erklärt Heiko Ehrenberger, einer der Organisatoren.

Es sind vier junge Männer im Alter zwischen 23 und 26 Jahren, die das Musikfestival auf die

Beine stellen. "Doch ohne Helfer wäre das ganze Projekt nicht realisierbar. Wir haben zahlreiche Freunde und Bekannte, die uns dabei unterstützen", ergänzt Hannes Bischoff, einer der Veranstalter.

Warum die vier, die nicht aus der Gegend stammen, das Festival ausgerechnet in Dormitz veranstalten? "Zugegeben: Wir haben lange nach einem passenden Gelände gesucht. Natürlich auch bei uns in der Oberpfalz. Doch es war entweder nie etwas Passendes dabei oder die Gemeinde stand nicht hinter dem Projekt. Zum Glück unterstützt uns Bürgermeister Holger Bezold (FW). Das freut uns riesig", berichtet der 26-jährige Heiko Ehrenberger.

Der Bürgermeister ist angetan von dem Festival: "Mir hat die Idee, dass es in Dormitz ein Festival gibt, gut gefallen. So können wir den jungen Menschen in unserer Region etwas bieten. Das Konzept finde ich sehr überzeugend und ansprechend. Es ist meiner Meinung nach von den jungen Leuten auch mutig, ein Drei-Tage-Festival zu organisieren. Daher wollte ich dieses Projekt unterstützen", sagt Holger Bezold.

Blick über den Tellerrand

Die Veranstalter wollen mit dem Tellerrand-Festival wortwörtlich über den Tellerrand blicken. Es soll ein "Festival der etwas anderen Art" werden. "Allein im Bereich Musik bieten wir drei Tage lang Abwechslung pur: Indie-Rock, Punk, Folk, Singer-Songwriter, House, Downtempo, Techno - bei uns erlebt man eine musikalische Reise durch die vielfältigen Genres", erläutert Bischoff.

Auf zwei Bühnen und einem kleinen Dancefloor liefern unterschiedlichste Künstler, Bands und DJs feinsten Sound zum Tanzen, Feiern, Chillen - je nachdem auf was der Besucher gerade Lust hast. "Im Rahmen unserer Philosophie möchten wir lokale Musiker unterstützen und ihnen eine Plattform bieten, um sich und ihre Musik zu präsentieren", sagt Heiko Ehrenberger.

Die meisten Künstler kommen aus dem Raum Nürnberg. Doch nicht nur in Sachen Musik möchten die Veranstalter ihren Besuchern Abwechslung bieten.

Im Rahmenprogramm wird zum Beispiel ein Yoga-Workshop angeboten, eine Feuershow oder eine Dirt Bike- und BMX-Show. "Wir möchten gemeinsam mit unseren Besuchern in eine Welt abseits der Realität eintauchen und ein unvergessliches Wochenende schaffen", kündigt der 25-jährige Hannes Bischoff an.

Wichtig sei den Festival-Machern, vorab, am Donnerstag, 23. Mai, alle Bewohner und Familien von Dormitz zu einem Kennenlern-Abend einzuladen. "Wir sind Mega happy, dass wir hier in Dormitz feiern dürfen und die Unterstützung von Herrn Bezold haben", sagt Ehrenberger, "trotzdem möchten wir den Anwohnern auch die Möglichkeit bieten, uns persönlich kennenzulernen und sich vorab das Festivalgelände anzuschauen." Daher werde am 23. Mai ab 18 Uhr gemeinsam gegrillt. Getränke und Essen könnten an diesem Abend vor Ort gekauft werden.

Wer mehr über das Tellerrand-Festival erfahren will oder sich Tickets für die Veranstaltung besorgen möchte, findet die nötigen Informationen im Netz.


Mehr im Netz:

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren