Schellenberg
Volksmusik

Die Gebrüder Ottenschläger erfreuen seit 35 Jahren mit Volksmusik

Schneidig und zünftig verlief der Jubiläumsstammtisch der Gebrüder Ottenschläger in Schellenberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gebrüder Siggi (l.)  und Erich Ottenschläger Foto: Karl Heinz Wirth
Die Gebrüder Siggi (l.) und Erich Ottenschläger Foto: Karl Heinz Wirth

Wo Siggi und Erich Ottenschläger sind, ist gute Laune und Stimmung nicht weit. Im Hof des Gasthauses "Zum Schellenberg" waren rund 300 Gäste zum 1500. Jubiläumsstammtisch gekommen. Seit 35 Jahren laden die Ottenschlägers zum wöchentlichen Musikanten-Stammtisch nach Schellenberg ein. Als Lokalmatadoren mit Akkordeon und Gitarre begleiteten die Musiker das Publikum schneidig durch den Nachmittag und Abend. Den beiden Brüdern war es gelungen, hochkarätige Musiker aus Franken und der Oberpfalz für den Jubiläumsstammtisch zu gewinnen. Mit zünftiger Volksmusik und Liedern begrüßten die Gebrüder Ottenschläger die gut gelaunten Gäste. Als musikalische Ergänzung erwiesen sich das Musikertrio "Die Lindelberchler" (Franz Kühnel, Karl Heinz Burkhardt und Ludwig Übel), das mit fränkischen Liedern, die man nicht mehr so hört, das Publikum begeisterte. Für einen Höhepunkt des Abends sorgte das Trio mit dem Volkslied "Der fränkische Wind", das die Gäste begeistert mitsangen. Die "Blechernen Sait'n" zeigten ihre Vielfalt. Das Naturhorn-Quartett spielte auf dem Parforcehorn "Auf zur Pirsch" und begeisterte mit der "Wachtelfanfare", wohingegen die "Niederndorfer Saitenmusik" ruhige Lieder präsentierte. Spontan auf die Bühne kam der Karl aus Langensendelbach und forderte das Publikum mit dem Oberfrankenlied zum Mitsingen auf. Sieben Musikgruppen und Solisten begeisterten bis weit nach Mitternacht, charmant moderiert von Siggi Ottenschläger, die Gäste.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren