Pretzfeld
Kommunalwahl

Christian Mayer als Bürgermeisterkandidat für Pretzfeld nominiert

Die Bürgerinitiative "WIR für Pretzfeld" hat Christian Mayer als ihren Bürgermeisterkandidaten nominiert. Bei der Kommunalwahl 2020 geht der 46-jährige Mitarbeiter des Bau- und Ordnungsamts ins Rennen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christian Mayer Foto: PR
Christian Mayer Foto: PR

Jetzt ist es offiziell: Der Kandidat der Bürgerinitiative "WIR - Gemeinsam für Pretzfeld und seine Ortsteile" steht fest. Aus der Nominierungsversammlung in Unterzaunsbach in der "Eventgastronomie Zeissler" geht Christian Mayer als Spitzenkandidat für die Wahl zum Bürgermeister im März 2020 hervor, wie die Bürgerbewegung mitteilt. Er wurde einstimmig nominiert.

Mit Christian Mayer würde kein Unbekannter die Interessen der Gemeinde lenken. Der Mittvierziger ist seit fast 20 Jahren im Pretzfelder Rathaus tätig und hat in nahezu allen Bereichen der Gemeinde Erfahrung gesammelt. Daher sei er mit den kommunalpolitischen Themen sowie den aktuell anstehenden Projekten genauestens vertraut. Der Marktgemeinderat unter Altbürgermeister Walter Zeißler, Bürgermeister Erhard Müller sowie die letzten zwölf Jahre unter Bürgermeisterin Rose Stark habe viel für Pretzfeld und die Ortsteile getan. "Dieses geschaffene Fundament würde ich gerne ausbauen und die Gesamtgemeinde mit klaren Perspektiven in die Zukunft führen", sagt Christian Mayer. Es sei ihm wichtig, laufende Projekte zügig und tatkräftig abzuschließen und neue engagiert anzugehen.

So war unter der Leitung von Stark der Ausbau des Breitbandnetzes eine wesentliche Aufgabe. "Der Markt Pretzfeld beteiligt sich zum zweiten Mal am Breitband-Förderprogramm des Freistaates Bayern. Ziel ist es, die restlichen sogenannten weißen Flecken zu erschließen", erklärt Mayer.

Er möchte sowohl für eine schnelle Umsetzung von Maßnahmen sorgen als auch mit einem stets offenen Ohr für alle Bürger da sein und dabei den Belangen aller Ortsteile und Interessengruppen größtmöglich gerecht werden. Bereits 2013 wurde unter seiner Mitwirkung die kommunale Wählergruppe "WIR - Gemeinsam für Pretzfeld und seine Ortsteile" gegründet, die sich eine nachvollziehbare und vor allem eine Politik der kurzen Wege auf die Fahne geschrieben habe. Christian Mayer meint: "Als unabhängige Bürgerbewegung sind wir in der Lage, schnell auf alle Anliegen reagieren zu können - und wir müssen keine parteiabhängigen Abwägungen aussitzen."

Tätigkeit im Rathaus

Mayer kennt durch seine jahrzehntelange Tätigkeit im Pretzfelder Rathaus viele Behördenvertreter über die langen Jahre persönlich. Er könne somit auf dem kurzen Dienstweg vieles voranbringen. Auch schnelles Handeln für die Unterstützung der Nebenerwerbslandwirte sowie für die Erhaltung und Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität hat er sich zum Ziel gesetzt. Das umfasst unter anderem die Förderung von zukunftsorientierten Baumaßnahmen für Einheimische, die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden, die Verbesserung der Infrastruktur, Ausbau des Radwegenetzes und auch des Hochwasserschutzes, die Förderung der Familien-, Jugend-, Senioren- und Sozialarbeit sowie die Förderung der Feuerwehr und des Brandschutzes. Mayer ist nicht nur passives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Pretzfeld, sondern auch als zuständiger Sachbearbeiter schon seit fast zwei Jahrzehnten für sie zuständig.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren