Igensdorf
Kommunalwahl

Barbara Poneleit tritt für Bündnis 90/Die Grünen in Igensdorf an

Für Bündnis 90/Die Grünen in Igensdorf wird sich Barbara Poneleit als Bürgermeisterkandidatin 2020 zur Wahl stellen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeisterkandidatin Barbara Poneleit Foto: privat
Bürgermeisterkandidatin Barbara Poneleit Foto: privat

Der Ortsverband Igensdorf von Bündnis 90/Die Grünen traf sich in Dachstadt zur Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl 2020. Beflügelt durch die kontinuierlich gewachsene Unterstützung seit den letzten Kommunalwahlen wird sich in Igensdorf erstmals eine Grüne als Bürgermeisterkandidatin zur Wahl stellen. Wie Barbara Poneleit in ihrer Bewerbungsrede herausstellte, brauche es "ein Dorf, um ein Kind großzuziehen - und viele kluge Köpfe, um eine Gemeinde voranzubringen. Gerade kleinere Kommunen sind vor vielfältige Aufgaben gestellt, müssen aber die Bearbeitung der Aufgaben auf wenige Köpfe in der Verwaltung aufteilen". Unterstützt wurde die Kandidatur und der gesamte Abend auch durch Vertreter der Grünen auf Kreisebene, etwa durch Elisabeth Krause vom neu gegründeten Ortsverband Fränkische Schweiz, Spitzenkandidatin für die Kreistagswahl, und Karl Waldmann, aktuell Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag und auf Kreistagslistenplatz 2.

Bei der Listenaufstellung stellten sich die Kandidaten kurz vor, wobei Günter Lang auf dem zweiten Listenplatz als aktuelles Mitglied des Gemeinderats auf seine Erfahrungen in der ablaufenden Amtszeit einging und herausstellte, dass er sich mit gestärktem Selbstvertrauen und auch mit einem neuen Anspruch zur Wahl stelle. "Wir müssen vor allem wesentlich mehr Anträge einbringen als bisher, denn nur so können wir die anderen Gemeinderatsmitglieder dazu bringen, eindeutig Stellung zu unseren Themen zu beziehen." Und das sei dringend nötig, um den Rückenwind aus den letzten Wahlen für mehr "grüne" Politik in Igensdorf zu nutzen. Gisela Schaarschmidt auf Listenplatz 3 betonte die Bedeutung des sozialen Engagements über die Generationen hinweg für das Zusammenleben in der Gemeinde, angefangen bei der Unterstützung eines Waldkindergartens. Für Jürgen Gajowski zählte bei seiner Bewerbung vor allem der Klima- und

Umweltschutz in der Gemeinde. Des Weiteren möchte er sich einsetzen für eine nachhaltige Dorfentwicklung, Familien- und Kulturförderung.

Weitere kommunalpolitische Themen steuerten auch die andern Bewerber auf der Liste bei. Gerade weil bei Bündnis 90/Die Grünen nicht nur Parteimitglieder kandidieren können, sondern auch parteilose Bewerber, die den Themen nahestehen, sei laut Pressemitteilung mit der aktuellen Liste eine breite thematische Vielfalt gegeben. Im Anschluss an die Aufstellungsversammlung wurden die neu hinzugekommenen Listenmitglieder deshalb gleich eingeladen, ihre eigenen Themen in drei Arbeitsgruppen zu den Schwerpunkten Umwelt, Soziales und Verkehr einzubringen.

Die Liste

Die Kandidatenliste Bündnis 90/Die Grünen Igensdorf: 1. Barbara Poneleit (Oberlindelbach), 2 Günter Lang (Pettensiedel), 3. Gisela Schaarschmidt (Stöckach), 4. Jürgen Gajowski (Stöckach), 5. Iris Theune (Pettensiedel), 6. Detlev Blum (Unterrüsselbach), 7. Susanne Rehm (Stöckach), 8. Thomas Kleisny (Letten), 9. Catharina Zahn (Pettensiedel), 10. Frederico Biscaya (Oberlindelbach), 11. Monika Burger (Unterrüsselbach), 12. Kalle Theune (Pettensiedel), 13. Andrea Wölfel (Letten), 14. Torsten Hänsch (Unterlindelbach), 15. Katrin Hajak (Pettensiedel), 16. Werner Losch (Pettensiedel), 17. Christine Lang (Pettensiedel), 18. Helga Wölfel (Letten), 19. Marcela Bauer (Unterlindelbach), 20. Volker Poneleit (Oberlindelbach)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren