Laden...
Ebermannstadt
Frankenballoncup

Ballonfahrer aus ganz Deutschland schweben über die Fränkische Schweiz

Die Ruhe vor dem Sturm. Bei bestem Wetter bot sich am Samstag über der Fränkischen Schweiz ein grandioses Bild: 30 Heißluftballone wetteiferten um den Frankenballoncup 2020. Gestartet sind sie von der Burg Feuerstein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jackpot für Ballonfans: Der Frankenballoncup 2020 wurde über der Fränkischen Schweiz ausgetragen. Foto: Josef Hofbauer
Jackpot für Ballonfans: Der Frankenballoncup 2020 wurde über der Fränkischen Schweiz ausgetragen. Foto: Josef Hofbauer
+9 Bilder

Lautlos schweben die Ballone über die Hügel und Baumkronen der Fränkischen Schweiz. Bei traumhaften Wetterbedingungen konnten es Ballonfans aus ganz Deutschland und der Schweiz am Samstagnachmittag kaum erwarten, vom Fuße der Burg Feuerstein abzuheben und sich vom Wind über Franken tragen zu lassen.

30 Ballone in unterschiedlichsten Farben schoben die lichten Wölkchen beiseite, um beim diesjährigen Frankenballoncup ihr luftfahrerisches Können zu zeigen. Etwa zwei Stunden lang bot sich den Himmelguckern ein atemberaubendes Bild, welches sie für einen Moment selbst in die Freiheit über den Wolken spüren ließ.

Der hiesigen Zuschauer Glück resultierte aus dem Pech der Ballonfahrer, heuer nicht wie gewohnt vom Airport Nürnberg abfliegen zu dürfen. Den geplanten zweiten Start am Sonntag mussten sie aus Sicherheitsgründen ebenfalls absagen.

"Aber es war trotzdem eine rundum gelungene Veranstaltung auf höchstem Niveau", freut sich Veranstalter Manfred Eckstein vom Verein Frankenballon aus Nürnberg.

Mehr über den Frankenballoncup gibt's auf der Internetseite des Vereins Frankenballon.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren