Baiersdorf
Brand

Autokran brennt auf A 73-Brücke bei Baiersdorf aus

Eine unliebsame Überraschung erlebte ein 61-jähriger Kraftfahrer in den Vormittagsstunden des Freitag. Sein Autokran hatte Feuer gefangen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagmorgen fing der   Autokran in der Nähe  von Baiersdorf  Feuer und brannte völlig aus. Foto: Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.
Am Freitagmorgen fing der Autokran in der Nähe von Baiersdorf Feuer und brannte völlig aus. Foto: Stefan Brunner, Pressestelle KFV ERH e.V.
+4 Bilder

Beim Fahren auf der A 73 bemerkte er Rauchentwicklung an seinem Autokran.

Er konnte an der AS Baiersdorf gerade noch die Autobahn verlassen und schaffte es auf die Kreisstraße zu fahren, bevor er fluchtartig sein Fahrzeug verlassen musste.

Zu dieser Zeit schlugen schon Flammen aus dem Fahrzeug. Ein Löschversuch mit dem Feuerlöscher brachte keinen Erfolg. Der Brand, der mittlerweile das gesamte Fahrzeug erfasste, konnte nur durch die sofort herbeigerufene Feuerwehr gelöscht werden. Trotz des schnellen Löscherfolges brannte der Autokran völlig aus. Der Schaden wird auf ca. 270 000 Euro geschätzt.

Durch den Brand wurde auch die Fahrbahn der Kreisstraße massiv in Mitleidenschaft gezogen. Hier konnte der Schaden noch nicht abgeschätzt werden, da die Bergung des Wracks wegen der Hitzeentwicklung nicht sofort möglich war. Das Umweltamt wurde ebenfalls mit eingebunden, da zu befürchten war, dass Betriebsstoffe ins Erdreich gespült wurden. Die ERH 4 musste für mehrere Stunden für den durchgehenden Verkehr gesperrt werden. Glücklicherweise wurde durch den Brand niemand verletzt.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren