Oberehrenbach
Ahnenforschung

Amerikaner suchen Wurzeln in der Fränkischen Schweiz und wissen, was "Klees" sind

Ein Ehepaar aus den USA besuchte Oberehrenbach - auf der Suche nach den Wurzeln in der Fränkischen Schweiz. Und die beiden wurden fündig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mathias Kern, Joseph Spoerl, Kelly Spoerl und Katja Kern Foto: privat
Mathias Kern, Joseph Spoerl, Kelly Spoerl und Katja Kern Foto: privat
+1 Bild

Die Suche nach ihrer Herkunft ist für viele Amerikaner eine wichtige Angelegenheit. Vor gut 150 Jahren sind die Vorfahren von Joseph Spoerl von Oberehrenbach in die USA ausgewandert. Auf der Suche nach seinen Wurzeln hat er zusammen mit seiner Frau Kelly das Heimatdorf seiner Vorfahren besucht. Immer mal wieder bestand über E-Mail Kontakt mit Mathias Kern. Er hatte 2007 eine detaillierte Dorfchronik von Oberehrenbach erstellt. Zur Verblüffung von Joseph sind darin auch genaue Angaben zu seinen Vorfahren enthalten.

Der Urgroßvater Johann Georg Spoerl/Spörl ist 1858 in Oberehrenbach geboren. Seine Eltern sind im Jahre 1861 nach Ohio in die USA ausgewandert. Er ist dann 1889 nach Milwaukee (nördlich von Chicago) gefolgt.

Anwesen steht noch

Das damalige Anwesen der Familie in Oberehrenbach gibt es auch heute noch und wurde besichtigt. Es ist wahrscheinlich sogar im fast originalen Zustand (es ist nicht mehr bewohnt). Beim weiteren Rundgang im Dorf war speziell seine Ehefrau (sie ist Professorin für Kirchengeschichte) erstaunt, dass die katholische Dorfkirche erst vor knapp 30 Jahren eingeweiht wurde.

Deutsche Traditionen

In den USA gab es eine große Zahl deutscher Auswanderer, die vor Ort lange Zeit auch bewusst deutsche Traditionen pflegten.

Beim gemeinsamen Mittagessen gab es in Oberehrenbach dann fränkisches Essen (Schäufele). Der Gastgeber erklärte die Beilage auf Englisch (potato dumplings) und war regelrecht verdutzt, als der Besuch aus den USA diese wie selbstverständlich als "Klees" bezeichnete. Also genau in der Form, wie auch heute noch umgangssprachlich Kartoffelklöße in Oberehrenbach bezeichnet werden. Joseph kennt die fränkische Küche mit ihren Details von seiner Großmutter.

Joseph Spoerl hat vor 40 Jahren in Deutschland (Freiburg) studiert und so auch seine Deutschkenntnisse vertieft. Er ist Professor für Philosophie in der Nähe von Boston, im Osten der USA.

Anschließend besuchten beide dann noch die Familie Spörl in Weingarts, auf die sein Familienname zurückgeht. Weiter ging es schließlich noch nach Hetzles, wo sein Urgroßvater längere Zeit gelebt hatte. Zum Abschluss erhielten beide noch ein Exemplar der Dorfchronik von Oberehrenbach geschenkt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren