Eggolsheim
Logistik

Amazon in Franken: Das plant der Online-Gigant in der Region

Der Onlinehändler will das ehemalige Lidl-Logistikzentrum nahe der A 73 bei Eggolsheim nutzen. Bis zu 200 Arbeitsplätze sollen entstehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kann sich wohl bald über eine höhere Gewerbesteuer freuen: Eggolsheims Bürgermeister Claus Schwarzmann vor dem ehemaligen Lidl-Logistikzentrum, das künftig Amazon nutzen will. Foto: Ronald Rinklef
Kann sich wohl bald über eine höhere Gewerbesteuer freuen: Eggolsheims Bürgermeister Claus Schwarzmann vor dem ehemaligen Lidl-Logistikzentrum, das künftig Amazon nutzen will. Foto: Ronald Rinklef

Amazon plant Logistikzentrum bei Forchheim: Amazon zieht es mit einer neuen Art von Logistikzentrum in die Region. Der Versandriese will in der Gemeinde Eggolsheim ein neues Sortierzentrum starten. Das ist eine Art Zwischenglied zwischen den Großlagern und den großen Logistikzentren wie Leipzig oder Augsburg. Hier werden Pakete vorsortiert. Es gibt erst drei solcher Zentren in Deutschland, alle im Norden der Republik.

Amazon in Franken: Lidl-Logistikzentrum steht seit 2014 leer

Mit dem Start dieses Sortierzentrums in der Region könnte es schnell gehen. Am 14. Mai entscheidet der Eggolsheimer Gemeinderat in seiner Sitzung über die Anfrage, das Landratsamt Forchheim hat bereits vorher mit Amazon darüber verhandelt. Im Prinzip ist das Vorhaben einfach, weil Amazon ein schon vorhandenes Gebäude nutzen möchte: das ehemalige Lidl-Logistikzentrum, dass seit Ende 2014 leer steht.

Amazon mit Zeitplan: Weihnachtsgeschäft als Startpunkt

Umbauten wären somit nur im Inneren nötig. Spätestens zum Weihnachtsgeschäft wolle Amazon loslegen, sagte eine Amazon-Sprecherin auf Anfrage. Weitere Informationen zum Amazon-Vorhaben finden sie auf inFranken.dePLUS.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Aldi, Lidl, Edeka, Rewe & Co.: Welcher ist der beliebteste Supermarkt?

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren