Forchheim

Wer traut sich ins Kochduell mit der Kirschenkönigin?

Der Fränkische Tag sucht Frankens Superkoch. Bei einem Kochwettbewerb misst der Teilnehmer gemeinsam mit einem Partner sein Können mit der Kirschen- und der Krenkönigin. Für die Jury am 8. Juni in Forchheim werden auch leidenschaftliche Esser benötigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kirschenkönigin Marina Fink fordert FT-Leser zum Kochduell. Foto: Jennifer Hauser
Kirschenkönigin Marina Fink fordert FT-Leser zum Kochduell. Foto: Jennifer Hauser
Eigentlich ist Marina Fink Kirschen-Expertin. Für den Fränkischen Tag greift sie am 8. Juni aber gleich für drei Gänge zum Kochlöffel. Gemeinsam mit der Krenkönigin Isabella Miller stellt sie sich dem Kochduell mit FT-Lesern.

"Ich brauche viel Zeit zum Kochen", sagt Marina Fink, "unter der Woche komme ich da kaum dazu." Dann isst sie mittags in der Arbeit und abends macht sie sich meistens eine Brotzeit. "Ich koche schon gern, aber dann eben am Wochenende", erklärt die 27-Jährige.

Am liebsten esse sie Dinge mit Käse. "Ich habe nicht ein spezielles Lieblingsessen. Ich habe eher ein italienisches, ein fränkisches, ein griechisches Lieblingsessen. Aber fast überall muss Käse dabei sein", sagt sie lachend.

Kochen für eine (mehr oder weniger) kritische Jury kennt die Kirschkönigin dabei schon. "Wir haben mal ein ,perfektes Arbeitskollegen-Dinner' gemacht", erzählt sie, "allerdings ohne Bewertung." Damals habe sie eine bunte Mischung gekocht: Bruschetta, Lendchen und Tiramisu. "Da habe ich nicht mit Hunger gekocht", erklärt sie, "dann macht es auch Spaß." Wenn sie jedoch Hunger hat, dann muss es für sie schnell gehen, zum Beispiel Nudeln mit Soße.

Freiwillig schnippeln

Beim Kochduell des Fränkischen Tags tritt die Kirschenkönigin gemeinsam mit der Krenkönigin an. Bisher gab es noch keine Absprachen zwischen den beiden, allerdings kennen sie sich bereits vom Landfrauentag im vergangenen Jahr. "Nachdem ich weiß, dass ihr Mann Koch ist, würde ich das Schnippeln übernehmen", antwortet sie auf die Frage der Aufgabenverteilung, "ich kann mir allerdings vorstellen, dass ich die Nachspeise zubereiten werde, das ist nämlich meine Spezialität."

Momentan wissen die Königinnen noch nicht, mit welchen Zutaten sie dann kochen werden. "Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich ein Rahmsüppchen kochen - zum Beispiel aus Spargel. Als Hauptspeise dann ein saftiges Steak mit Ofengemüse oder Kartoffel ecken und zur Nachspeise ein Kokos-Kirsch-Tiramisu", sagt Fink, "aber leider kann ich das ja nicht entscheiden." In erster Linie hofft sie, dass es nicht so chaotisch wird am Montag, 8. Juni, ab 16 Uhr im Schulzentrum für Ernährung und Versorgung in Forchheim. Dass es lustig wird, daran zweifelt sie nicht.

"Solange man gute Zutaten hat, kann es nur gut werden", findet sie, "man muss sich halt gut absprechen, denn schließlich hat man nur eine Backröhre und nur eine begrenzte Anzahl an Herdplatten."



Werden Sie Frankens Superkoch - Kochduell gegen die Kirschkönigin und die Krenkönigin


Termin: Das Duell findet am Montag, 8. Juni, um 16 Uhr im Beruflichen Schulzentrum für Ernährung und Versorgung in Forchheim statt.

Duell: Ein Menü, bestehend aus drei Gängen, soll mit vorgegebenen Zutaten gekocht und anschließend einer Jury präsentiert werden.

Teilnahme: Bewerben Sie sich bis zum 27. Mai als Superkoch. Als Begleitung können Sie eine Person Ihrer Wahl bestimmen.

Preis: Das Sieger-Team gewinnt zwei Tickets für Steffen Henssler am 16. November in der Brose-Arena in Bamberg im Wert von über 80 Euro.

Jury: Sie möchten lieber in der Jury sitzen? Drei Plätze sind noch frei! Auch dafür können Sie sich bewerben.

Bewerbung: Schriftliche Bewerbungen gehen an die Mediengruppe Oberfranken - Zeitungsverlage GmbH & Co. KG, Eva-Maria Rübner - Stichwort "Kochduell", Gutenbergstr. 1, 96 050 Bamberg, oder per E-Mail an
gewinnen@infranken.de.


Rezept-Tipp der Kirschkönigin: Kokos-Kirsch-Tiramisu


Zutaten:
300 g Kokoszwieback
200 ml Kokosmilch
750 g Kirschgrütze (bestehend aus
500 g Sauerkirschen
250 ml Sauerkirschnektar
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
25 g Speisestärke)
500 g Magerquark
400 ml Sahne
Kokosraspeln

Den Kokoszwieback in einer eckigen Form auslegen und darüber die Kokosmilch verteilen. Kirschen waschen, abtropfen und entsteinen. 200 ml Nektar im Topf aufkochen 50 ml Nektar, Zucker, Vanillin-Zucker und Stärke glatt rühren. In den kcohenden Nektar rürhren, aufkochen und unter Rühren 1 Minute köcheln. Kirschen zufügen, aufkochen und 1-2 Min. köcheln. Auf dem Zweiback die Kirschgrütze glatt streichen.

Den Magerquark mit geschlagener Sahne gut verrühren und auf der Kirschgrütze verteilen. Anschließend werden Kokosraspeln über die Quarkmasse gestreut.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren