Laden...
Heroldsberg
Unfallflucht

Wegen Fahrfehler zu Ausweichmanöver gezwungen

Am Montagmorgen ereignete sich auf der B470 zwischen Oesdorf und Adelsdorf ein schwerer Unfall. Ein dunkler Pkw (Kombi) ist auf der Mitte der Fahrbahn gefahren und hat einen 23-Jährigen Autofahrer zum Ausweichen gezwungen. Er verlor die Kontrolle und prallte gegen einen Baum. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: FT
Symbolfoto: FT
Leicht verletzt überstand ein Autofahrer einen schweren Verkehrsunfall am Montagmorgen. Der 23-Jährige befuhr mit seinem Pkw Ford die Bundesstraße 470 in Richtung Höchstadt. Laut Polizeiangaben kam ihm zwischen Oesdorf und Adelsdorf auf gerader Strecke ein dunkler Kombi mit einem defekten Scheinwerfer entgegen. Das bislang unbekannte Auto fuhr auf der Mitte der Fahrbahn, so dass der Ford-Fahrer zu einem Ausweichmanöver gezwungen war.

Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Pkw befreien. Der eingetroffenen Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus Höchstadt.

Zeugen des Unfallgeschehens, insbesondere mit Angaben zu dem unbekannten dunklen Kombi werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen. pol