Forchheim
Umzug

Weg für Pack mer's ist frei - Gebrauchtwarenhof zieht in ehemaligen Lidl

Der Gebrauchtwarenhof Pack mer's zieht in die Haidfeldstraße. Die Stadträte haben einer Vergrößerung der ehemaligen Lidl-Filiale zugestimmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ehemalige Lidl- und Megacent-Markt in der Haidfeldstraße 6 in Forchheim  Foto: Archivfoto: mam
Der ehemalige Lidl- und Megacent-Markt in der Haidfeldstraße 6 in Forchheim Foto: Archivfoto: mam
Seit Juli ist bekannt: Der Gebrauchtwarenhof Pack mer's wird in die Haidfeldstraße neben den Stadtwerken einziehen. Dass Pack mer's das Gebäude der ehemaligen Lidl-Filiale (und späteren Lidl-Schnäppchen-Marktes "Megacent") zur Verfügung stehen wird, das nahmen nun auch die Stadträte im Bauausschuss erleichtert zur Kenntnis.

Denn erst durch den Umzug von der Bayreuther- in die Haidfeldstraße macht der Gebrauchtwarenhof jenes Gelände gegenüber dem Bahnhof frei, auf dem ein Hotel und Schülerwohnheim entstehen sollen: In diesem kombinierten Gebäude sind 62 Appartements für Schüler und 100 Hotelzimmer geplant.

Das Projekt soll ab 2018 bewohnbar sein, hatte Investor Thomas Siebenhaar (dessen Firma rund zehn Millionen Euro investieren will) zuletzt im Juli bekräftigt. Der Bauausschuss beschäftigte sich am Montag mit einer brisanten Frage, die Thomas Werner (CSU) aufwarf: Der Gebrauchtwarenhof sei eine soziale Einrichtung des Landkreises. Die Erweiterung des Gebäudes für Pack mer's zu ermöglichen, das sei kein Problem. Doch was, fragte Thomas Werner, "wenn der Gebrauchtwarenhof eines Tages aufhört und ein Nachfolger auf dem 1500 Quadratmeter großen Gelände einen Einzelhandel betreiben will?".

"Das ist ein sehr wichtiger Punkt", sagte Stefan Schelter, der Leiter des Bauordnungsamtes. Doch als "klassisches Verkaufsgebäude" könne ein möglicher Nachfolger das Gebäude dann nicht nutzen. "Einzelhandel ist dort planungsrechtlich abzulehnen", betonte Stefan Schelter.

Skeptisch zeigte sich Erwin Held (FW), weil für die Erweiterung des Gewerbegebäudes noch die Zustimmung der Deutschen Bahn fehlt. Was nütze es, wenn die Stadt nun den Umzug plane und die Bahn als Nachbar das Projekt dann ablehne? "Bei den Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren mit der Bahn machen, ist mir die Aussage, dass die Bahn höchstwahrscheinlich zustimmt, zu wenig", kritisierte Erwin Held.

Doch unabhängig von der noch ausstehenden Stellungnahme der Bahn beschloss der Bauausschuss einstimmig, den Weg für Pack mer's in die Haidfeldstraße zu ebnen. Wie Mathilde Hartmann (CSU) sagte, sei dies nicht nur sinnvoll, um endlich mit dem Bau des Schülerwohnheimes in der Bayreuther Straße beginnen zu können, sondern auch, weil so endlich ein "seit Jahren leerstehendes Gebäude wieder genutzt wird".
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren