Laden...
Eggolsheim
Unfall

Vollbremsung auf der Autobahn verursacht Unfall

Eine 19-jährige BMW-Fahrerin überschätzte am Mittwochnachmittag die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Autos. Eine eingeleitete Vollbremsung brachte sie ins Schleudern und stieß sie gegen einen Citroen. Die Fahrer blieben unverletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Mittwochmittag fuhr eine 19-jährige BMW-Fahrerin auf dem rechten Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Offensichtlich überschätzte sie die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Citroen.

Als der Pkw zu nahe kam, leitete sie eine Vollbremsung ein, geriet auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke.

Von dort wurde sie abgewiesen, stieß seitlich mit dem 67-jährigen Citroen-Fahrer zusammen und der BMW schleuderte daraufhin erneut gegen die Mittelschutzplanke.

Beim Unfall blieben beide Fahrer unverletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.