Forchheim

Veranstaltungstipps für den Landkreis Forchheim am Sonntag

In diesem Artikel finden Sie die ein paar Veranstaltungstipps in Forchheim und der näheren Umgebung für Sonntag, den 17. Juli.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: privat
Foto: privat
+2 Bilder
Ebermannstadt: Die Pfarrei St. Nikolaus lädt ein zum Pfarrfest am Sonntag, 17. Juli. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst und von 11.30 bis 18 Uhr wird vor dem Pfarrzentrum gefeiert.

Ermreuth:
"Die Anderen - Landjudentum zwischen 1918 und 1938 am Beispiel von Georgensgmünd" heißt der Vortrag, mit dem Gerd Berghofer am Sonntag um 19 Uhr in der Synagoge Ermreuth auftreten wird. Nach einem kurzen historischen Abriss liegt der Schwerpunkt des Vortrages auf der Zeit ab dem Ende des Ersten bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges. Berghofer zeigt, wie das Leben nebeneinander funktionierte, wie Juden in ihrer "Fremdheit" anerkannt waren, wie der Alltag der Juden aussah. Gleichzeitig aber spricht er über die Veränderungen in den 20er Jahren, die zunehmende Entrechtung, die Probleme, mit denen die Juden zu kämpfen hatten, bis sie schließlich vertrieben und / oder ermordet wurden. Der Eintritt kostet sieben Euro. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Tel. 09134/ 70541 sowie 09134/ 9278.

Thurn: Das Kuratorium zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheim Land e.V. veranstaltet am Sonntag um 18 Uhr ein "Konzert im Schloss Thurn" mit dem Ensemble Hundshaupten.

Ahorntal: Das Burgkonzert des Ensembles Duettino "Komm ein bisschen mit nach Italien" am Sonntag um 17 Uhr wird die Gäste mit vielen beliebten Evergreens aus Musical, Film und Operette in den sonnigen Süden entführen. Verspürt man nicht immer wieder Lust, die schönsten Städte und Regionen Italiens zu besuchen? Capri, Florenz, San Remo oder Venedig. Das Ensemble Duettino wird musikalisch zu einem Kurzurlaub unter südlicher Sonne einladen und mit schönen Stimmen, beliebten Evergreens und unterhaltsamer Handlung verzaubern. Agnes Hahn-Pautz, Sopranistin, und Hubert Gröbel, Bariton, hatten viel Erfolg.
Nun präsentieren sie ihre schwungvolle Revue "Komm ein bisschen mit nach Italien" im Renaissancesaal der Burg Rabenstein. Der Eintritt kostet 22 Euro.

Erlangen: Am Sonntag um 11 Uhr wird die Reihe der Erlanger Schlossgartenkonzerte, veranstaltet vom Kulturamt der Stadt Erlangen, mit dem Kinder- und Familienkonzert fortgesetzt. Die Kinderkonzertrevue "Die Abenteuer des Monsieur Sax" erzählt kindgerecht die Lebensgeschichte von Adolphe Sax sowie die Erfindung der Saxophonfamilie und bietet neben einer spannenden Geschichte viel live gespielte Musik von der Klassik bis zum Jazz. Adolphe Sax ist ein schrulliger Erfinder und immer auf der Suche nach Neuem. Der junge Belgier konstruiert solch verrückte Musikinstrumente wie eine Dampforgel. Eines Tages feiert er in seiner Werkstatt die
Geburt des Saxophons. Sax baut das Instrument in acht verschiedenen Größen (Sopranino, Sopran, Alt,
Tenor, Bariton, Bass, Kontrabass, Subkontrabass).

Heiligenstadt: Am Sonntag findet um 19 Uhr in der St. Veit Michaelskirche Heiligenstadt ein Konzert des Melchior-Franck-Kreises Coburg statt. Das Motto lautet "Hortus Musicus - die klingenden Gärten der europäischen Renaissance". Aus vielen Gegenden Frankens und der Oberpfalz treffen sich die Mitglieder des in wechselnden Besetzungen bereits seit 1964 bestehenden Ensembles für Alte Musik regelmäßig zu Proben und Konzerten, um sich mit Musik des Namensgebers Melchior Franck und seiner Zeitgenossen aus ganz Europa zu beschäftigen. Viele Werke, die seit ihrer Entstehung nur selten oder gar nicht mehr erklungen sind, wurden durch den Gründer und Leiter Knut Gramß in moderne Partituren gebracht und damit dem Vergessen entrissen. Der Eintritt zu diesem besonderen Konzert ist frei, um Spenden am Ausgang wird herzlich gebeten.

Die Veranstaltungen am Samstag finden Sie hier.

Die Veranstaltungen am Freitag finden Sie hier.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren