Dormitz

Schäferhunde stellen ihre Fähigkeiten in Dormitz unter Beweis

Züchter aus dem Ausland fanden am Wochenende den Weg bis nach Dormitz, um dort mit ihren Schäferhunden bei der Zuchtschau dabei zu sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gebrauchshundklasse Hündinnen (Langstockhaarklasse) bei der Präsentation in Dormitz während der Landesgruppenschau.  Fotos: Pascale Ferry
Die Gebrauchshundklasse Hündinnen (Langstockhaarklasse) bei der Präsentation in Dormitz während der Landesgruppenschau. Fotos: Pascale Ferry
+1 Bild
Der Deutsche Schäferhund ist weltweit ein Gebrauchshund, der Arbeitshund Nummer eins. Deshalb reisten Fans und Züchter an diesem Wochenende aus ganz Deutschland, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, Mazedonien, Polen, Spanien, Tschechien und Ungarn zur Landesgruppen-Zuchtschau an, die der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Dormitz-Weiher, im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums organisierte.


Besitzer müssen auch rennen

Über 120 Anmeldungen lagen für alle Klassen vor. Ein Richterteam - Landesgruppenzuchtwarte Lutz Wischalla und Friedrich Gerstenberg, Körmeister Uwe Sprenger und Zuchtrichter Peter Arth - bewertete die vorgeführten Schäferhunde nach Größe, Maske, Front, Gangwerk und weiteren Kriterien.
Sogar die sogenannte Schussfestigkeit wurde geprüft.
Sprich: Bleibt das Tier, das oft als Diensthund in Behörden, Wachhund, Rettungshund, Hüte- und Begleithund eingesetzt wird, bei Schüssen ruhig, oder wird es nervös? Die Vorführung verlangte von den Hundeführern und ihren Schützlingen, aber auch von Begleitpersonen vollen Körpereinsatz. Während die Hunde von ihren Züchtern auf der Strecke im Lauf präsentiert wurden, hielten die Begleitpersonen, ebenfalls im vollen Lauf, ihre Favoriten mit Pfeifen, Tröten, Rufen oder Glocken bei Laune. Jede noch so kleine Pause wurde genutzt, um die Rassehunde mit den klangvollen Namen mit Wasser zu versorgen. So gewannen in der Gebrauchshundklasse die Hündinnen Damina vom Fichtenschlag (Züchter Marco Oßmann aus Weißenbrunn), Ola vom Hutberg (Züchter Gerhard Schneider aus Mulfingen) und Vixen av Quantos (Züchter Anje Nilsen aus Dänemark).
Der Landesgruppenvorsitzende Klaus Dworschak lobte die Landesgruppenschau und überreichte Urkunden an Mitglieder der Ortsgruppe.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren