Forchheim

Reinhold Otzelberger tritt von Fraktionsvorsitz zurück

Reinhold Otzelberger gab in der Stadtratssitzung am Dienstag bekannt, dass er vom Amt als SPD-Fraktionsvorsitzenden zurücktreten werde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Dustin Hemmerlein
Foto: Dustin Hemmerlein
Der SPD-Fraktionsvorsitz im Stadtrat ist vakant. Reinhold Otzelberger gab in der Stadtratssitzung am Dienstagnachmittag bekannt, dass er zum 1. April von diesem Amt zurücktreten werde.

Der Wechsel sei ohnehin für 2017 geplant gewesen, betonte Otzelberger. Den verfrühten Wechsel erklärte er nun als Reaktion auf die Wahl Uwe Kirschsteins zum Oberbürgermeister am vergangenen Sonntag.

Kirschstein und Lisa Hoffmann waren bisher stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Bei der letzten Entscheidung im Jahr 2014 musste die Forchheimer SPD sich zwei Mal treffen, um einen Fraktionsvorsitzenden zu finden. Damals wurde Insidern zufolge heftig darüber diskutiert, ob Otzelberger das Amt behalten oder Kirschstein es übernehmen sollte. 2014 wurde dann festgelegt, dass Kirschstein Otzelberger 2017 nachfolgen solle. Als OB kann er dieses Amt jedoch nicht annehmen. Wer die Nachfolge antritt, wurde noch nicht bekannt gegeben.
Verwandte Artikel

Kommentare (2)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren