Für Hannelore Mauser beginnt eine Reise in die Vergangenheit. Zusammen mit ihren Freundinnen blättert sie im Archiv des Fränkischen Tags und macht eine erstaunliche Entdeckung. Sie findet einen Artikel aus dem Jahr 1949, in dem ihre Großeltern Barbara und Valentin Dennerlein zu sehen sind. Die beiden feierten damals ihre Goldene Hochzeit während eines Trachtenfestzugs. Die Forchheimerin ist baff: "Es ist wirklich interessant. Ich wusste nicht, dass es darüber einen Zeitungsartikel gibt."


Einblick in die tägliche Arbeit



Hannelore Mauser war nicht die einzige, die gestern den Weg in die FT-Redaktion am Kolpingsplatz 8 anlässlich des Redaktionsfrühstücks gefunden hat. Die Leser hatten vier Stunden lang die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Zeitungsproduktion zu werfen. Rund 70 Männer und Frauen kamen, stellten viele Fragen und erhielten viele Antworten.

Wer einmal selbst auf der Titelseite landen wollte, konnte sich fotografieren lassen und einen Farbausdruck seiner ganz persönlichen Seite 1 mit nach Hause nehmen. Die Resonanz der Besucher war überwiegend positiv auch dank der leckeren Backwaren der Bäckerei Pfister aus Burk. Redaktionsleiter Michael Memmel erklärte den Lesern, wie die Zeitung entsteht und führte sie durch die Redaktion. Auch Schüler der Pestalozzi-Schule Forchheim kamen zu Besuch und hatten ihren Spaß: "Cooler Tag" und "es war schön" schrieben sie ins Gästebuch, in dem jeder Lob und Kritik hinterlassen konnte. Ein Eintrag stammt auch von Oberbürgermeister-Gattin Johanna Stumpf: "Ich finde, es war eine tolle Aktion. Vielen Dank für meine private Seite, super! Machen sie alle weiter so!"

Um 13 Uhr war das Treffen und Plaudern mit den Redakteuren beendet. Dann ging es zurück an die Arbeit für die heutige Ausgabe.